> > > > NVIDIA vermeldet Rekordergebnis für das 3. Quartal 2015

NVIDIA vermeldet Rekordergebnis für das 3. Quartal 2015

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013NVIDIA hat das Ergebnis des dritten Quartals 2015 veröffentlicht und vermeldet darin einen neuen Umsatzrekord. So lag der Umsatz bei 1,305 Milliarden US-Dollar, was ein Plus von 7 % im Vorjahresvergleich darstellt und gegenüber dem direkt davorliegenden Quartal sogar ein Plus von 13 % ist. Auch die Marge konnte man deutlich steigern, was für einen ebenfalls fast rekordverdächtigen Gewinn sorgt. Dieser lag bei 246 Millionen US-Dollar, ein Plus von 42 % im Vorjahresvergleich und beachtlichen 846 % im Vergleich zum zweiten Quartal 2015. Einen maßgeblichen Beitrag dazu sind die Lizenzzahlungen von Intel, die pro Quartal in Höhe von 66 Millionen US-Dollar eingehen.

Spannender als die übergreifenden Zahlen aber sind die Einzelpositionen. Besonders stark präsentiert sich dabei das GPU-Segment, welches nicht nur den größten Anteil am Gesamtergebnis hat, sondern auch für das größte Wachstum gesorgt hat. 1,11 Milliarden US-Dollar steuern die GPU-Produkte an Umsatz hinzu, eine Steigerung von 12 % im Vorjahresvergleich und 16 % zum Quartal davor. Der GeForce-Bereich erreicht sogar ein Wachstum von 40 %t im Vergleich zum Vorjahresquartal. Quadro, Tesla und GRID verzeichnen zwar ein leichtes Plus zum letzten Quartal, dieses wird allerdings im Vorjahresquartal wieder komplett egalisiert.

"Our record revenue highlights NVIDIA's position at the center of forces that are reshaping our industry," sagt Jen-Hsun Huang, CEO von NVIDIA. "Virtual reality, deep learning, cloud computing and autonomous driving are developing with incredible speed, and we are playing an important role in all of them. "We continue to make great headway in our strategy of creating specialized visual computing platforms targeted at important growth markets. The opportunities ahead of us have never been more promising."

Die Verhältnisse im Tegra-Segment sind ebenfalls einen genauen Blick wert. Der Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft zeigt hier natürlich erste Auswirkungen, auch wenn die Durchsetzung noch relativ gering war. Der Rückgang beim Umsatz (129 Millionen US-Dollar) im Vorjahresvergleich liegt bei 23 %. NVIDIAs Ambitionen im Automotive-Segment liegen noch nicht auf diesem Niveau (79 Millionen US-Dollar), das Wachstum ist mit 50 % aber beachtlich. Es gibt also weiterhin Hoffnung für dieses Produktsegment, wenngleich diese weniger im mobilen Bereich zu suchen ist.

NVIDIA erreicht in seinem größten Marktsegment also ein Wachstum, welches deutlich über dem Durchschnitt liegt. Die weniger überzeugenden Bereiche kann NVIDIA damit nicht nur auffangen, sondern erreicht noch immer ein sehr gutes Ergebnis mit einem deutlichen Plus. Für das letzte Quartal 2015 rechnet NVIDIA mit einem ähnlich guten Ergebnis.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (58)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
NVIDIA vermeldet Rekordergebnis für das 3. Quartal 2015

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]