> > > > Canon vertreibt ab 2016 die ersten 3D-Drucker in Deutschland

Canon vertreibt ab 2016 die ersten 3D-Drucker in Deutschland

Veröffentlicht am: von

canonAuf der EXPO 2015 in Mailand zeigte Canon einen ersten Prototypen seines ersten eigenen 3D-Druckers, welcher sich für Kleinserien und Prototypen eignen soll und als Druckmaterial Kunstharz verwendet. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, sollen ab dem nächsten Jahr die ersten 3D-Drucker in Deutschland vertrieben werden. In Großbritannien, den Niederlanden, Belgien und den nordischen Ländern soll der Verkauf noch im Laufe dieses Jahres starten. Dabei wird man allerdings noch nicht sein eigenes Modell auf den Markt bringen, sondern die 3D-Drucker von 3D Systems, mit welchem man kürzlich eine entsprechende Partnerschaft vereinbart hatte. Ab dem 1. Januar 2016 sollen hierzulande die 3D-Drucker der ProJet-Serien 660, 3500, 4500, 6000 und 7000 von Canon vertrieben werden.

3dsystems projet3500 pressebild k
Ab 2016 verkauft Canon 3D-Drucker von 3D Systems in Deutschland

Canon übernimmt neben dem Vertrieb, auch Support und Service. „Durch die zusätzliche, wichtige Erweiterung unseres breiten Produktportfolios um 3D-Drucksystemen bieten wir unseren Kunden ganz neue Anwendungsmöglichkeiten. Damit können wir unseren Kunden weitere Mehrwerte bieten und sie bei ihrer Geschäftsentwicklung nachhaltig unterstützen.“, sagte Thomas Haep, Country Director 3D Printing bei Canon in Deutschland.

Ob sich die Zusammenarbeit für Canon auszahlen wird, bleibt abzuwarten. 3D Systems musste zuletzt einen deutlichen Verlust-Anstieg hinnehmen. Trotz eines um 11 % auf 331,2 Millionen US-Dollar gesteigerten Umsatzes, beliefen sich die Verluste nach GAAP auf rund 13,7 Millionen US-Dollar. Auch die Konkurrenten Dell und Ricoh haben vergleichbare Partnerschaften geschlossen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 12.11.2007
Braunschweig und Langenhagen
Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Sind die denn inzwischen für den Laien bezahlbar?
#2
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
seid ihr euch sicher bei "als Druckmaterial das Kunstharz Resin verwendet"
weil ich verarbeite jeden tag kunststoffe und ich kenn zwar materialien die resin auf der verpackung stehen haben, aber das ist nur ein sammelbegriff für harze und kunststoffgranulate aber keine materialbezeichnung/handelsname

so wie es im text steht verarbeiten die geräte entweder normale PLA fäden oder thermoplast granulate (wie z.b. der arburg freeformer) oder irgendwelche duroplaste
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 960
Zitat Koksom;24012581
Sind die denn inzwischen für den Laien bezahlbar?


Die ProJet-Serie von 3DSystems beginnt bei $40.000 für den ProJet 660 und endet bei $240.000 für den ProJet 7000. Canon vertreibt die gleichen Geräte als Authorized Reseller.

Für den Normal-Bürger sind die Dinger also eher nichts.

Zitat LeXeL;24012604
seid ihr euch sicher bei "als Druckmaterial das Kunstharz Resin verwendet"
weil ich verarbeite jeden tag kunststoffe und ich kenn zwar materialien die resin auf der verpackung stehen haben, aber das ist nur ein sammelbegriff für harze und kunststoffgranulate aber keine materialbezeichnung/handelsname

so wie es im text steht verarbeiten die geräte entweder normale PLA fäden oder thermoplast granulate (wie z.b. der arburg freeformer) oder irgendwelche duroplaste


Die Geräte verwenden VisiJet SL als Material. Das ist ein Puder welches im SLA-Prozess (Stereolithographie) gedruckt wird und hat nichts mit den PLA-Fäden oder Thermoplast-Granulaten zu tun.
Das ist das gleiche Verfahren wie es z.B. von Shapeways genutzt wird und hat eine wesentlich höhere Auflösung. Die Detailtreue liegt hier bei 0.05 mm.

Informationen dazu findet man unter 3D printers - Canon UK und Rapid Prototyping, Advance Digital Manufacturing, 3D Printing, 3-D CAD | 3D Systems
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]