1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Milliarden-Deal: Activision übernimmt Entwickler-Studio von Candy Crush

Milliarden-Deal: Activision übernimmt Entwickler-Studio von Candy Crush

Veröffentlicht am: von

activision blizzardActivision Blizzard hat das britische Entwicklerstudio King Digital Entertainment für 5,9 Milliarden US-Dollar übernommen. Die Entwickler aus London waren unter anderem für den Smartphone-Hit Candy Crush verantwortlich. Damit bezahlte die US-Amerikanische Spieleschmiede 18 US-Dollar pro Aktie, zu Börsenschluss war das King-Papier rund 15,50 US-Dollar wert. Activision Blizzard möchte damit sein Geschäft im mobilen Spielemarkt weiter ausbauen. Gemeinsam sollen beide Unternehmen mehr als eine halbe Milliarde monatliche Nutzer zählen.

King Digital Entertainment wurde im Jahr 2002 gegründet und ging erst im März dieses Jahres an die Börse. Seinen größten Hit landete die Spieleschmiede vor vier Jahren mit Candy Crush. Es folgten zwar weitere Ableger, die konnten allerdings nicht ganz an den Erfolgen des Originals anknüpfen. Zuletzt musste das Unternehmen einen leichten Umsatz- und Gewinn-Rückgang verzeichnen. Im zweiten Quartal 2015 setzt King Digital Entertainment 489,6 Millionen US-Dollar um und strich einen Gewinn in Höhe von 119,3 Millionen US-Dollar ein. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lagen Umsatz und Gewinn noch bei rund 593,6 bzw. 165,4 Millionen US-Dollar. Das Interesse an Candy Crush hat bei den Spielern in den letzten Wochen nachgelassen – sie gaben deutlich weniger Geld für den Titel aus. King Digital Entertainment soll auch nach der Übernahme durch Activision Blizzard eigenständig bleiben – auch der bisherige Chef, Riccardo Zacconi, wird die Gestricke der Firma weiter leiten.

Für Activision Blizzard kommt nicht nur eine Vielzahl neuer Mobil-Nutzer hinzu, auch treffen zwei unterschiedliche Geschäftsmodelle direkt aufeinander. Während man bislang teure Vollpreistitel wie Call of Duty, World of Warcraft, Destiny, Guitar Hero oder Skylanders überwiegend für Spielekonsolen und den PC produzierte, hat man nun auch Smartphone-Titel im Angebot, welche sich zwar grundsätzlich kostenlos spielen lassen, über welche aber viel Geld durch zahlreiche Inn-App-Käufe verdient werden kann.

Ob sich die teure Übernahme für die US-Amerikaner auszahlen wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]