> > > > Patentverletzung bei A7-, A8- und A8X-SoC – Apple droht Millionenstrafe (Update)

Patentverletzung bei A7-, A8- und A8X-SoC – Apple droht Millionenstrafe (Update)

Veröffentlicht am: von

apple logoIm vergangenen Jahr verklagte die Wisconsin Alumni Research Foundation (WARF), die sich um das geistige Eigentum der University of Wisconsin kümmert und die Rechte und Patente verteidigt, Apple wegen der Verletzung eines der eigenen Patente, das im Zusammenhang mit dem Prozessor-Design steht.

Genauer betroffen sind die A7-, A8- und A8X-SoCs der iPhones und iPads aus den Jahren 2013 und 2014. Eine Jury in Wisconsin sprach der WARF das Patent zu (Apple wollte dieses im Gegenzug für ungültig erklären lassen) und sprach Apple für schuldig das Patent verletzt zu haben. Damit drohen Apple laut U.S. District Richter William Conley eine Entschädigungszahlungen in Höhe von bis zu 862 Millionen US-Dollar.

Teardown des iPhone 5s
Teardown des iPhone 5s (Bild: iFixit)

Das 1998 zugesprochene Patent beschreibt eine Methode, wie die Effizienz eines Prozessors verbessert werden kann. Beschrieben ist dies mit: "Table based data speculation circuit for parallel processing computer". Verschiedene aktuelle und ehemalige Wissenschaftler der University of Wisconsin sind im Patent erwähnt.

In einem nächsten Schritt wird ein Gericht die Schadenssumme festlegen. Die bereits erwähnten 862 Millionen sind dabei nur eine grobe Orientierung anhand von Verkaufszahlen sowie einem geschätzten Schaden, der dem Patentinhaber aufgrund fehlender Lizenzzahlungen zugestanden wird. Darauf wird eine dritte Phase folgen, in der festgestellt werden wird, ob Apple nur fahrlässig oder wissentlich gegen das Patent verstoßen hat. Sollte Apple ein wissentlicher Verstoß bewiesen werden können, dürfte die Schadenssumme noch deutlich ansteigen. Es wird allerdings weitere Monate, wenn nicht Jahre dauern bis hier ein endgültiger Beschluss gefasst wird.

Die Wisconsin Alumni Research Foundation hat bereits eine zweite Klage gegen Apple eingereicht, die das gleiche Patent zu Grunde legt, sich aber an die A-Prozessoren der neueren Generation richtet. Betroffen sein sollen der A9- und A9X aus dem aktuellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus sowie den iPad Pro. Das Thema wird also für Apple so schnell kein Ende finden, es sei denn man einigt sich mit der WARF über ein Lizenzabkommen.

Im Jahre 2008 strebte die WARF ein ähnliches Verfahren gegen Intel an. Hier einigte man sich ebenfalls außerhalb des Gerichts über ein Lizenzabkommen.

Update:

Apple wurde von einer Jury nun zur Zahlung in Höhe von 234 Millionen US-Dollar verurteilt. Das Geld geht an die University of Wisconsin bzw. die Verwertungsgesellschaft Wisconsin Alumni Research Foundation. Der Grund für diese geringere Höhe der Strafe begründet das Gericht damit, dass Apple das Patent nicht wissentlich verletzt habe. Betroffen ist davon allerdings nur die erste Klage gegen die Patentverletzungen der A7-, A8- und A8X-SoCs. Ebenfalls Klage eingereicht wurde wegen der neueren SoCs aus dem Hause Apple.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Patentverletzung bei A7-, A8- und A8X-SoC – Apple droht Millionenstrafe (Update)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • CPU-Markt: Mindfactory-Verkaufszahlen sprechen eindeutige Sprache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Der Reddit-User Ingebor hat sich die Verkaufszahlen des Einzelhändlers Mindfactory mal etwas genauer angeschaut und daraufhin die Verteilung der Desktop-Prozessoren der vergangenen Jahre analysiert. Aus den ermittelten Zahlen geht hervor, dass der US-amerikanische Chiphersteller Intel im Zeitraum... [mehr]