> > > > Tesla baut Ladenetz mit Destination-Stationen weiter aus

Tesla baut Ladenetz mit Destination-Stationen weiter aus

Veröffentlicht am: von

tesla motorsDas Supercharger-Ladenetzwerk von Tesla reicht inzwischen aus, um Deutschland und auch Europa in Nord-Süd- und West-Ost-Richtung zu durchqueren. Von einer flächendeckenden Abdeckung kann natürlich noch immer lange nicht die Rede sein, aber bei Tesla ist man durchaus bemüht an der aktuellen Situation weiteres Verbesserungspotenzial zu finden. Wer sein Auto zu Hause lädt und auch dazu die Möglichkeit hat, kommt schon recht weit. Wenn das gewünschte Ziel aber über keine Ladestation verfügt, muss man dennoch mit einigen Einschränkungen leben.

Tesla Destination Charging
Tesla Destination Charging

Daran will Tesla nun mit den Destination Chargern etwas ändern. Dabei handelt es sich um Lademöglichkeiten an beliebten Zielorten, während sich die Supercharger meist etwas außerhalb belebter Orte befinden. Als Beispiel werden Hotels, Restaurants und Shopping-Center für den Einsatz des Destination Charging genannt. Die Nutzung soll dabei wie bei den Superchargern kostenlos sein.

Das Netz an Destination Chargern will Tesla nun schnellstmöglich aufbauen und ruft daher auch Betreiber solcher Lokalitäten auf, sich zu bewerben. Erfolgreich angenommene Bewerbungen werden dabei dahingehend subventioniert, dass Tesla zwei Stromtankstellen und die Installation pro Lokation kostenfrei stellt. Nutzern will Tesla auch ermöglichen qualifizierte Wunschorte zu nennen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar211472_1.gif
Registriert seit: 20.10.2014
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 106
so lobe ich mir dass.

Bin vom treuen Daimler-Kunden zum Priusfahrer geworden, Toyota ist in Sachen Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit nicht zu überbieten (was mal Daimler früher war)

überlege echt in letzter Zeit meinen Prius 3 abzustoßen und einen Tesla zu kaufen
#2
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2598
Zitat DerTypVonNebenan;23883012
so lobe ich mir dass.

Bin vom treuen Daimler-Kunden zum Priusfahrer geworden, Toyota ist in Sachen Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit nicht zu überbieten (was mal Daimler früher war)

überlege echt in letzter Zeit meinen Prius 3 abzustoßen und einen Tesla zu kaufen

was nimmst du?
#3
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Prius ist ja mal ein mega Hässliches Auto.
Tesla Schaut aus wie ein Auto und somit nachvollziehbar.

Würde ich mir auch sofort kaufen wen ich 80k Euro über hätte.

So ein Supercharger steht in 20km Entfernung von mir.
Somit könnte ich immer um Sonnst tanken XDD
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11760
Was soll an nem Prius hässlicher/anders sein als an anderen Autos, von unhandlichen Sportkarossen mal abgesehen?

Was tesla vor hat klingt jedenfalls nicht schlecht.
Parkhäuser in (Groß-)Städten wären auch sinnvolle Orte um sie mit einzelnen Ladestationen auszu statten.
irgendwann wird mindestens jeder zweite Parkplatz eine Säule mit Strom haben.
#5
Registriert seit: 08.05.2003

Matrose
Beiträge: 59
Der Prius 4 ist hässlich und der Prius 1 auch. Aber von außen sehen die Prius 2 und 3 ganz gut aus, bei denen stört mich nur, dass der Tacho nicht wie bei einem vernünftigen Auto, direkt vor dem Fahrer ist. Deshalb würde ich mit eher einen Auris Hybrid kaufen, als Kombi.
#6
Registriert seit: 01.07.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Zitat hajo23;23884038
Der Prius 4 ist hässlich und der Prius 1 auch. Aber von außen sehen die Prius 2 und 3 ganz gut aus, bei denen stört mich nur, dass der Tacho nicht wie bei einem vernünftigen Auto, direkt vor dem Fahrer ist. Deshalb würde ich mit eher einen Auris Hybrid kaufen, als Kombi.


Der Prius 3 hat aber ein HUD serienmäßig, dann ist die Geschwindigkeit wieder direkt vor der Nase. Finde ihn auch nicht gerade besonders hübsch, aber das sind viele andere Autos auch nicht. Und am Ende sind mir Verbrauch, Kosten und Fahrgefühl wichtiger :)

Ich frage mich nur, wann es die ersten Schlangen an den Tesla-Säulen gibt, wenn die bald auch ein günstigeres Modell verkaufen.
#7
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Günstig wäre bei mir 15k mehr habe ich noch nie für ein Auto ausgegeben.

Es sei denn ich sollte mal Arbeit finden wo ich minimum 4k netto verdiene.
Dann kann man sich auch ein teureres Auto kaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]