> > > > Projekt Sunroof: Google zeigt lohnende Flächen für Solaranlagen

Projekt Sunroof: Google zeigt lohnende Flächen für Solaranlagen

Veröffentlicht am: von

google sunroofÜber sein Green Blog hat Google heute das Projekt Sunroof vorgestellt. Das Projekt Sunroof soll Hausbesitzer dabei unterstützen ideale Flächen für Solaranlagen zu finden bzw. bestimmen zu können, ob sich überhaupt eine Installation einer solchen lohnt. Zur Analyse werden Daten aus Google Maps herangezogen. Daraus werden die Flächen und Ausrichtung der Dächer bestimmt. Zusammen mit den Daten über die Sonnenstunden und lokale Wetterabhängigkeiten kann das Potenzial einer Solaranlage bestimmt werden.

Analyse einer Adresse mittels Googles Projekt Sunroof
Analyse einer Adresse mittels Googles Projekt Sunroof

Zunächst soll sich das Projekt Sunroof auf die Regionen San Francisco und Fresno in Kalifornien sowie den Raum Boston in Massachusetts an der Ostküste der USA beschränken. Neben der Fläche und Ausrichtung des Daches, spielen auch Parameter wie eine Abschattung durch Bäume und weitere Häuser in direkter Nähe eine Rolle. Auch diese Daten soll das Projekt Sunroof automatisch aus bereits vorhandenen Daten ermitteln. Google will noch weitere Zahlen mit einbringen. So will Google gleich die Investitionssumme ermitteln, sowie die Einsparungen pro Jahr aufführen können. Auch möchte Google den Nutzer gleich zu einem nächsten Service-Dienstleister führen. Die Analyse eines bestimmtes Daches soll zehn Sekunden und weniger dauern.

Wer das Projekt Sunroof ausprobieren möchte, besuchte die dazugehörige Webseite www.google.com/sunroof und gibt dort die gewünschte Adresse ein. In den kommenden Monaten soll Projekt Sunroof auf weitere Bereiche der USA ausgeweitet werden.