1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Sicherheitsexperten weisen auf die möglichen Gefahren digitaler Autoradios hin

Sicherheitsexperten weisen auf die möglichen Gefahren digitaler Autoradios hin

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newWie die in Manchester sitzenden NCC Group herausgefunden haben will, ist es möglich, Autos über das Digitalradio, Digital Audio Broadcasting (DAB), anzugreifen. Dies demonstrierte das Sicherheitsunternehmen im Rahmen eines BBC-Radio-4-Programms.

Ähnliches berichtete vergangene Woche ein Artikel auf Wired. Dort hatten zwei US-Forscher Daten über das Mobilfunknetz an das mit dem Internet verbundene Entertainment-/Navigationssystem eines Jeep Cherokee gesendet und so die Kontrolle über das Fahrzeug übernommen – wohlgemerkt saß zu diesem Zeitpunkt ein Journalist des Magazins in dem Jeep. Während der Fahrt konnten sie die Klimaanlage, das Radio sowie die Scheibenwischer aus der Ferne bedienen. Der Journalist beendete den Test im Graben, nachdem ihm auch Gas und Bremse den Dienst verweigerten.

Daraufhin rief Fiat Chrysler in den USA über 1,4 Millionen Fahrzeuge für ein Update zurück, so CNN. Diese Aktion galt jedoch nicht für Europa, da die Modelle hier ohne Mobilfunkmodem in den Verkauf gehen.

Der Test von NCC macht auf eine umfassendere Sicherheitslücke aufmerksam. Andy Davis, NCC-Forschungsdirektor, hatte mit Hilfe von handelsüblichen Komponenten einen DAB-Sender gebaut – verbunden mit einem Laptop können mögliche Angreifer damit einen Schadcode an Fahrzeuge senden. Sobald die Daten das Infotainmentsystem kompromittiert haben, bestehe für den Angreifer die Möglichkeit, weitere Systeme innerhalb des Fahrzeugs zu kontrollieren. Davis nannte als mögliche Angriffspunkte sowohl Lenkung als auch Bremsen.

Auch wenn dieser Test nur als Simulation im Labor stattgefunden habe, sei es ihm zufolge möglich, dass sich Angreifer sich auf diese Weise Kontrolle über Fahrzeuge verschaffen. In einem früheren Test unter realen Bedingungen hatte ein modifiziertes Infotainmentsystem bereits zum Versagen des automatischen Bremssystems geführt.

Abhängig von der Stärke des Transmitters könne das DAB-Signal mehrere Fahrzeuge gleichzeitig erreichen. Dafür müsse der Schadcode etwa nur über einen bekannten Radiosender übertragen werden. Davis machte zum jetzigen Zeitpunkt allerdings keine Angaben dazu, welches System er auf diese Weise gehackt habe.

Wie der BBC-Bericht fortführt, handele es sich bei vielen aktuelle Wagen bereits um Computer auf vier Rädern - die unzähligen elektronischen Unterstützungen ermöglichen beispielsweise automatisches Einparken. Im Vergleich kämen moderne Autos bereits auf mehr Zeilen Code als ein modernes Flugzeug, so Mike Parris, Leiter von Secure Car Division (SCD).

Weitere Informationen sollen nächsten Monat auf der Black Hat Sicherheitskonferenz präsentiert werden, die vom 1. bis zum 6. August in Las Vegas stattfindet.

Social Links

Kommentare (0)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]