> > > > TSMC plant erste Tests mit 10-nm-Chips im Juni

TSMC plant erste Tests mit 10-nm-Chips im Juni

Veröffentlicht am: von

tsmc logoDer Chiphersteller TSMC bietet aktuell den 16-nm-Prozess als kleinste Strukturbreite an, in den kommenden Monaten soll der Fertigungsprozess aber noch weiter schrumpfen. Konkret möchte TSMC spätestens Ende 2016 die ersten 10-nm-Chips vom Band laufen lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, meldet das Unternehmen nun den ersten Zwischenschritt an. Demnach sei bereits im Juni die erste Pilotfertigung von 10-nm-Chips geplant. Natürlich handelt es sich dabei noch nicht um die Serienfertigung und bis zum Startschuss werden sicherlich noch viele Testläufe nötig sein. Jedoch zeigt sich, dass die Hersteller durchaus an ihrem Zeitplan festhalten und im Jahr 2016 mit der Produktion im 10-nm-Prozess starten möchten.

Neben TSMC arbeiten auch Intel sowie Samsung kräftig an der kleineren Strukturbreiten. Während Intel den Start bereits für Mitte 2016 geplant hat, sieht Samsung den Startschuss ebenfalls erst für das Ende des nächsten Jahres vor. TSMC ist davon überzeugt, dass die ersten eigenen 10-nm-Chips noch vor denen des direkten Kontrahenten Samsung das Werk verlassen werden.

Die 10-nm-Chips von TSMC sollen in einer komplett neuen Fabrikhalle produziert werden. Die Bauarbeiten sollen Mitte 2016 abgeschlossen sein, sodass einem Startschuss Ende 2016 nichts mehr im Weg steht. Ob TSMC diesen Zeitplan einhalten kann, wird sich jedoch aus anderen Grünen erst noch zeigen müssen. Bereits bei vorherigen Umstellungen war es keine Seltenheit, dass TSMC den Startschuss aufgrund von Problemen nach hinten verschieben musste. Der erste Chip aus dem 10-nm-Prozess soll laut aktuellen Gerüchten der A10-Prozessor von Apple sein.