> > > > Messenger-Dienste laufen der klassischen SMS den Rang ab

Messenger-Dienste laufen der klassischen SMS den Rang ab

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bitkom

Die Anzahl der in Deutschland verschickten Kurznachrichten ist weiter gesunken. Von 37,9 Milliarden (2013) konnte ein Abfall auf 22,5 Milliarden (2014) beobachtet werden – ein Minus von 41 %. Diese Zahlen basieren laut Bitkom auf Erhebungen der Bundesnetzagentur.

Nach Einführung der SMS Anfang der 90er-Jahre stieg die Zahl der so versandten Nachrichten längere Zeit kontinuierlich. 2013 habe es aber im Vergleich zu Vorjahr einen deutlichen Rückgang um 37 % gegeben. In zwei Jahren hat sich somit die Anzahl der SMS-Nachrichten halbiert.

bitkom talfahrtdersmsk
Die Talfahrt der SMS

Verdrängt wird die SMS vor allem von Smartphones und deren Messenger-Diensten wie dem 2009 erschienenen WhatsApp. „Wer heute vom Mobiltelefon eine Nachricht schreibt oder ein Bild verschickt, verwendet in sehr vielen Fällen internetbasierte Dienste", kommentierte der Hauptgeschäftsführer der Bitkom, Bernhard Rohleder. Dazu trage auch die Entwicklung der mobilen Breitbandnetze bei: sie werden immer schneller und liegen immer häufiger als Flatrate-Angebot vor. Einer Umfrage der Bitkom nach verschicken sieben von zehn Smartphone-Nutzern (71 %) SMS und andere Arten von Kurznachrichten. Von diesen Nutzern verwenden 20 % beide Möglichkeiten parallel, 35 % nutzen einzig SMS-Nachrichten und 16 % verschicken Nachrichten nur per Messenger-Dienst.

Vor allem Jüngere nutzen für den regen Austausch mit Freunden meist Messenger-Dienste, wohingegen für Online-Banking oder „die Nachricht an die Großmutter" eher die klassische SMS genutzt werde. Diese hat den Vorteil, dass sie auf allen Handys und Smartphones empfangen werden kann. Dabei wird weder eine Internetverbindung noch eine gesonderte Anmeldung voraussetzt. Bei Messenger-Diensten ist dagegen die Installation des Programms sowie eine Internetverbindung für den Sender und den Empfänger verpflichtend.

Auch wenn die Messenger-Dienste auf dem Vormarsch sind, sieht Rohleder noch nicht das Ende der SMS. „Die Messenger-Dienste werden die SMS auch mittelfristig nicht vollkommen verdrängen, aber sie haben den Markt für mobile Kurznachrichten grundlegend verändert."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1697
Wenn man sich anschaut, was so mancher Provider noch immer für eine SMS haben will, ist das nicht weiter verwunderlich.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Für eines wird die SMS aber immer bleiben: Wenn dein Internetvolumen leer ist, dann bekommste eine SMS :)
#3
Registriert seit: 11.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 528
Auch mit gedrosselteter Internetgeschwindigkeit kann problemlos WhatsApp benutzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]