1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Telefónica Deutschland will bis Ende 2016 90-prozentige LTE-Abdeckung erreichen

Telefónica Deutschland will bis Ende 2016 90-prozentige LTE-Abdeckung erreichen

Veröffentlicht am: von

telefonicaTelefónica Deutschland möchte die freiwerdenden Ressourcen aus der Netzzusammenschaltung des O2- und E-Plus-Netzes dafür nutzen, Long Term Evolution verstärkt auszubauen. Der UMTS-Ausbau wird damit als abgeschlossen angesehen und nicht mehr weiter vorangetrieben. Vor allem die ländlichen Gebiete mit Nutzern ohne LTE-Smartphone werden diese Entscheidung treffen, da es hier sehr häufig lediglich GSM-Empfang gibt.

Das freigewordene Geld wird in den massiven LTE-Ausbau auf der 800-MHz-Frequenz, welche hohe Reichweiten gewährleistet gesteckt. Zudem sollen bis Mitte nächsten Jahres die beiden noch getrennten LTE-Netze von O2 und E-Plus zusammengeschaltet werden. Damit würde O2 vor allem in den Städten ein Netz mit sehr hohen Kapazitäten bekommen, da E-Plus primär im 2.600-MHz-Band ausgebaut hat.

Aktuell liegt der nach Nutzerzahlen größte Mobilfunkbetreiber, was den LTE-Ausbau angeht, noch sehr weit hinter den Mitbewerbern Deutsche Telekom und Vodafone Deutschland. Diese beiden bieten laut diversen Netztests ein sehr engmaschiges und gut ausgebautes Netz mit hohen Datenraten und geringen Latenzen. Bis Ende 2016 möchte Telefónica Deutschland ebenfalls ein so gut ausgebautes Mobilfunknetz bieten und 90 % der deutschen Bevölkerung mit LTE versorgen.

Doch Technologie steht nie still und während der LTE-Ausbau vorangetrieben wird, steht schon der Mobilfunk der fünften Generation in den Startlöchern. Dieser wird aktuell von allen großen Mobilfunkausrüstern sowie Netzbetreibern vorangetrieben und soll ab 2020 starten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]