> > > > Aluminium-Ionen-Akku lädt in 60 Sekunden

Aluminium-Ionen-Akku lädt in 60 Sekunden

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newIn den kommenden Jahren wird die Akku-Branche immer mehr an Bedeutung gewinnen. Akkus sind inzwischen nicht nur in Smartphones und Tablets verbaut, sondern treiben auch Autos an und sollen in einigen Jahren auch als Energiespeicher im Haus eingesetzt werden. Viele Hersteller tüfteln deshalb daran, neue Akkus zu entwickeln. Diese sollen nicht nur eine hohe Kapazität bei geringem Gewicht bieten, sondern sich auch möglichst schnell wieder aufladen lassen. Was die Ladezeit angeht, ist US-Forschern nun ein weiterer Erfolg gelungen. Laut den Technikern lädt ein neu entwickelter Akku sich innerhalb von 60 Sekunden wieder komplett auf.

Um die schnelle Ladezeit zu ermögliche, setzen die Forscher auf eine Kombination von Aluminium und Ionen. Bei aktuellen Energiespeichern wird meist Lithium-Ionen eingesetzt. Durch den Einsatz von Aluminium bei der Anode kann sowohl eine schnelle Ladezeit sowie günstigere Produktionskosten erreicht werden. Zudem soll der Akku bei einem Brand nicht explodieren. Die Forscher sprechen sogar davon, dass man durch den Akku bohren kann und dieser trotzdem noch eine bestimmte Zeit funktionieren soll. Außerdem soll auch der Abnutzungseffekt gegenüber früheren Akkus mit Aluminium verbessert worden sein. Bis zu 7.500 Aufladungen seien ohne Kapazitätsverlust möglich.

Bis der Aluminium-Ionen-Akku allerdings eingesetzt werden kann, wird es noch einige Zeit dauern. Aktuell erreichen die ersten Prototypen lediglich eine Spannung von 2 Volt und damit weniger als Modelle mit Lithium-Ionen. Trotzdem zeigt sich bereits, dass in Zukunft wahrscheinlich wesentlich besseren Akkus zur Verfügung stehen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1437
Zitat Tzk;23364398
@trkiller

Hast wohl LiPo und LiFe verpasst? ;)
Die aktuellen Modellbau, Laptop und Smartphone Akkus haben mit Li-Ion nicht mehr sooo viel zu tun bzw. sind schon neue Generationen.


Das meine ich doch gar nicht, es geht mehr darum das immer wieder neue Meldungen kommen mit neuen Akku Generationen und das dies und das besser ist usw.
Jedoch kommt nicht viel am Markt an. Deswegen interessieren mich diese Akku Technologien auch nicht mehr.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11173
Zitat trkiller;23365146
Das meine ich doch gar nicht, es geht mehr darum das immer wieder neue Meldungen kommen mit neuen Akku Generationen und das dies und das besser ist usw.
Jedoch kommt nicht viel am Markt an. Deswegen interessieren mich diese Akku Technologien auch nicht mehr.

Es ist aber sehr wohl was angekommen!
Nur verbauen die Smartphonehersteller eldier auch gleichzeitig noch stromhungrigere Komponenten (vorallem Displays), so dass sich die Sprünge in Sachen Laufzeit leider in Grenzen halten...
#8
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7152
Zitat
Bis zu 7.500 Aufladungen seien ohne Kapazitätsverlust möglich.

und nur 60 Sec laden?

Ein Traum! Hört sich fast zu gut an um war zu sein. Freu mich schon auf diese Generation.

Wo jedoch auch noch viel Potential vorhanden ist, ist die Software. Bei effizienterer Nutzung der Ressourcen könnten viele Geräte deutlich länger laufen. Aber naja, Ressourcen und Bedarf scheinen gleich zu wachsen....
#9
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2829
Zitat
Hast wohl LiPo und LiFe verpasst? ;)
Die aktuellen Modellbau, Laptop und Smartphone Akkus haben mit Li-Ion nicht mehr sooo viel zu tun bzw. sind schon neue Generationen.


LiPo ist nur ne Spezialform von Li-Ion Akkus. LiFePo4 ist ebenfalls "nur" eine Modifikation der Kathode für höhere Sicherheit und geringeres Leistungsgewicht. Ein richtiger Durchbruch ist das alles nicht wirklich...

Mfg Bimbo385
#10
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7061
Ich würde es auch eher als Evolution bezeichnen. Der Schritt von NiCd bzw NiMH auf Li-Ion ist damit definitiv nicht vergleichbar.

@Pixel
Aktuelle Lithium basierte Akkus lassen sich schon in deutlich unter einer Stunde volladen.
#11
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7152
Ich habe auch ein Schnellladegerät, doch die sind in ner ganz anderen Liga, wenn man sie mit nur 60 Sec vergleicht.
Meine ganzen Gerät mit int. Akku wie iPhone oder MacBook brauchen über 2 Std.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11173
Selbst wenn sich die Akkus theoretisch in 60sec aufladen lassen.. denke solche Ladegeräte wird es kaum geben. Ich meine selbst bei 100% Effizienz, bräuchte man zum Aufladen eines 2000mAh, 120A an Strom! Bei 5V hieße das 600W!
#13
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7152
Selbst wenn es 6,7 Minuten wären, wäre es ein riesen Fortschritt.
#14
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1147
7500 aufladungen sind doch schrott. für handy ok aber bei nem auto - no way!!!

man stelle sich vor man muss das auto mehrmals aufladen je nachdem wieviel man fährt. dann kann es sein das der akku kein jahr hällt.

strom wird durch die miserable ökopolitik auch teurer und der individuallverlehr damit stark eingeschränkt. von elektronik problemen reden wir gar nicht.

#15
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
Zitat QUAD4;23374958
7500 aufladungen sind doch schrott. für handy ok aber bei nem auto - no way!!!

man stelle sich vor man muss das auto mehrmals aufladen je nachdem wieviel man fährt. dann kann es sein das der akku kein jahr hällt.

strom wird durch die miserable ökopolitik auch teurer und der individuallverlehr damit stark eingeschränkt. von elektronik problemen reden wir gar nicht.


Wie oft willst du denn dein auto aufladen, damit es nicht mal 1 Jahr hällt? Über 20x am Tag? Bei 300km Reichweite reicht es wohl für die allermeisten es alle 2-3 Tage zu laden. Das wären ca. 50 Jahre. Sogar bei täglichem Laden wäre die Lebenszeit wohl länger als der Rest vom Auto...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]