> > > > Samsung mit Interesse an Chipentwickler AMD

Samsung mit Interesse an Chipentwickler AMD

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Der koreanische Industriegigant und Weltmarktführer im Bereich Smartphones scheint Interesse am vergleichsweise kleinen Chipentwickler AMD aus Kalifornien zu haben. Bereits die letzten Jahre gab es viele Gerüchte rund um eine mögliche Übernahme von AMD durch ein größeres Unternehmen. Anfang des Jahres kamen darüber hinaus Berichte über eine mögliche Fusion mit einem chinesischen Chipentwickler auf.

Jedes Mal stand im Mittelpunkt der Gerüchte der Verbleib der x86-Lizenzen, die Intel an AMD vergeben hat. Bereits im Jahre 2009 als AMD seine Fertigungssparte als GlobalFoundries ausgründete gab es einen Rechtsstreit zwischen Intel und AMD, da Intel der Ansicht war dass die Vertragsbedingungen der Lizenzierung gebrochen wurde. Ein Gericht widersprach der Ansicht allerdings.

Nun würden mit einer Übernahme durch Samsung Intel und Qualcomm ein Gigant entgegenstehen was Intel natürlich dazu bringen wird die x86-Lizenz mal wieder anzufechten. Ein AMD unter dem Dach Samsungs könnte von neuen Technologien im Bereich der Halbleiterfertigung aber auch in Form von Expertise bei der Chipentwicklung stark profitieren. Für Samsung würde beispielsweise die Grafikarchitektur AMDs im mobilen Bereich einen sehr großen Vorteil im Wettbewerb gegenüber Qualcomm bringen. Vor einigen Wochen gab es bereits Berichte über eine mögliche Lizensierung der eigenen Graphics Core Next Architektur an den ARM-Fertiger MediaTek.

Es bleibt abzuwarten, ob AMD unter dem Dach von Samsung weiterhing selbstständig agieren würde oder aber gänzlich in Samsung aufgeht. Im ersten Falle würde, sofern die x86-Lizenz erhalten bleibt, der x86-Prozessor-Markt neu gemischt werden da AMD weitere flüssige Mittel für die Entwicklung konkurrierender Chiptechnologien erhalten würde.