> > > > Deep Learning als Leitmotiv der GTC 2015

Deep Learning als Leitmotiv der GTC 2015

Veröffentlicht am: von

gtc2015Neben dem Aufkommen von GPU Computing ab 2008 sieht NVIDIA auch das Jahr 2012 als eine Art Big Bang der Entwicklung. Erstmals wurden GPUs dazu verwendet, Handschriften zu erkennen und waren dabei besser als der Mensch. Die Fehlerquote fiel weiter unter fünf Prozent und stellte damit einen vorläufigen Höhepunkt dieser Entwicklung dar.

Im gleichen Jahr startet auch die Entwicklung großer Bilddatenbanken, die früher oder später alle Objekte mit denen ein Mensch in Verbindung kommen soll umfassen sollen. AlexNet wurde beispielsweise in Zusammenarbeit mit Amazon erstellt und umfasst 15 Millionen Bilder in einer hierarchischen Struktur. Diese wurden in 2.500 Kategorien zusammengefasst und markiert. Bilder von Lebensmitteln umfassen z.B. Früchte, diese wiederum lassen sich in dutzende Unterkategorien aufteilen und selbst wenn zu einer speziellen Frucht nur ein Foto vorhanden ist, sollen zukünftige Systeme diese auch erkennen, wenn das Foto aus einem anderen Blickwinkel oder zu einem anderen Reifegrad entstanden sind. Diese Systeme lernen also selbst und erweitern ihre Datenbank selbstständig. Sie lernen aus einem Bild auch mehr, als das zentrale Objekt. Sitzt der Vogel beispielsweise auf einem Ast, wird auch das erkennt. Liegt zusätzlich auch noch Schnee, wird auch das erkannt.

NVIDIA fördert Deep Learning
Bildergalerie: NVIDIA fördert Deep Learning

Die dazugehörige Visualisierung zeigt ein Netzwerk aus 19 Layern und in jedem Layer befindet sich zehntausende Objekte die untereinander verbunden sind. Hier kommt dann auch die GeForce GTX Titan X ins Spiel, die sowohl die dazu notwenige Rechenleistung als auch einen ausreichend großen Speicher bietet.

Diese Bilddatenbanken sind aber nur ein Beispiel. In der Medizin könnte Deep Learning eine wichtige Rolle spielen, da Sequenzen aus dem menschlichen Genom automatisch analysiert werden können. Autopsien von Gewebeproben auf Krebs könnten ebenfalls besser analysiert werden, wenn diese Analyse automatisch und nicht mehr durch den Menschen erfolgt.

NVIDIA fördert Deep Learning
Bildergalerie: NVIDIA fördert Deep Learning

Für Entwickler wurde die Digits Devbox vorgestellt, ein Komplettsystem in dem vier GeForce GTX Titan X arbeiten. Natürlich ebenfalls vorhanden sind alle Hardware-Komponenten für eine Workstation. Die Digits Devbox soll Deep Learning weiter nach vorne bringen und einen einfachen Einstieg ermöglichen. Verfügbar ist sie ab Mai für 15.000 US-Dollar.

NVIDIA fördert Deep Learning
Bildergalerie: NVIDIA fördert Deep Learning

Am heutigen Tagen wird auch Google auf der GTC noch zum Thema Deep Learning sprechen und dabei werden sicherlich noch weitere Anwendungsbeispiele und Entwicklungsprognosen eine Rolle Spielen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]