> > > > Deutsche Telekom präsentiert Geschäftszahlen - T-Mobile US besonders stark

Deutsche Telekom präsentiert Geschäftszahlen - T-Mobile US besonders stark

Veröffentlicht am: von

telekom2Mit einem Umsatz von etwa 62,66 Milliarden Euro (nach aktuellem Kurs 71,13 Milliarden US-Dollar) hat die Deutsche Telekom im Vergleich zum Jahr 2013 4,2 Prozent zugelegt. Diese Zahlen sind vor allem auf das starke Auftreten der US-amerikanischen Tochter T-Mobile zurückzuführen. Diese schaffte es, ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um ca. 21 Prozent auf 22,4 Milliarden Euro (25,43 Milliarden US-Dollar) zu steigern.

Allgemein konnte die Deutsche Telekom ebenfalls den Gewinn von 930 Millionen Euro auf 2,92 Milliarden Euro steigern, was aber am Abstoßen der Anteile von Scout24 liegt. Ohne den Verkauf wäre der Gewinn um ca. 12 Prozentpunkte geschrumpft.

Die sehr guten Zahlen von T-Mobile in den Vereinigten Staaten lassen sich besonders an den großen Kundenzuwächsen der US-Tochter festmachen. So gewann T-Mobile gut 2 Millionen Kunden und hat nun ca. 55 Millionen Vertrags- und Prepaid-Kunden. Bei der deutschen Konzernmutter hingegen schrumpften die Mobilfunkanschlüsse um 664.000 Kunden auf 38,9 Millionen Kunden.

Telekom LTE 2015

LTE-Netz der Deutschen Telekom

Auch bei den Festnetzanschlüssen muss das Bonner Unternehmen rückläufige Zahlen hinnehmen. Während die Breitbandanschlüsse um 21.000 Anschlüsse auf 12,36 Millionen gestiegen sind, sanken die Festnetzanschlüsse um 155.000 auf 20,7 Millionen Anschlüsse.

Insgesamt erwirtschaftete die Deutsche Telekom knapp über 60 % des Gesamtumsatzes im Ausland.