> > > > Deutsche Telekom präsentiert Geschäftszahlen - T-Mobile US besonders stark

Deutsche Telekom präsentiert Geschäftszahlen - T-Mobile US besonders stark

Veröffentlicht am: von

telekom2Mit einem Umsatz von etwa 62,66 Milliarden Euro (nach aktuellem Kurs 71,13 Milliarden US-Dollar) hat die Deutsche Telekom im Vergleich zum Jahr 2013 4,2 Prozent zugelegt. Diese Zahlen sind vor allem auf das starke Auftreten der US-amerikanischen Tochter T-Mobile zurückzuführen. Diese schaffte es, ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um ca. 21 Prozent auf 22,4 Milliarden Euro (25,43 Milliarden US-Dollar) zu steigern.

Allgemein konnte die Deutsche Telekom ebenfalls den Gewinn von 930 Millionen Euro auf 2,92 Milliarden Euro steigern, was aber am Abstoßen der Anteile von Scout24 liegt. Ohne den Verkauf wäre der Gewinn um ca. 12 Prozentpunkte geschrumpft.

Die sehr guten Zahlen von T-Mobile in den Vereinigten Staaten lassen sich besonders an den großen Kundenzuwächsen der US-Tochter festmachen. So gewann T-Mobile gut 2 Millionen Kunden und hat nun ca. 55 Millionen Vertrags- und Prepaid-Kunden. Bei der deutschen Konzernmutter hingegen schrumpften die Mobilfunkanschlüsse um 664.000 Kunden auf 38,9 Millionen Kunden.

Telekom LTE 2015

LTE-Netz der Deutschen Telekom

Auch bei den Festnetzanschlüssen muss das Bonner Unternehmen rückläufige Zahlen hinnehmen. Während die Breitbandanschlüsse um 21.000 Anschlüsse auf 12,36 Millionen gestiegen sind, sanken die Festnetzanschlüsse um 155.000 auf 20,7 Millionen Anschlüsse.

Insgesamt erwirtschaftete die Deutsche Telekom knapp über 60 % des Gesamtumsatzes im Ausland.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3028
Zitat
Während die Breitbandanschlüsse um 21.000 Anschlüsse auf 12,36 Millionen gestiegen sind, sanken die Festnetzanschlüsse um 155.000 auf 20,7 Millionen Anschlüsse.


Wie geht das den ? Wollte auch nur Internet ohne Festnetz für meine Wohnung aber Telekom hat ja nur Verträge wo Telefonflat mit drin ist.
#2
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25663
Zitat Larkin;23227403
Wie geht das den ?


Rentner mit Uraltverträgen fürs Telefon sterben auch irgendwann.
#3
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Kenne auch viele (junge) Leute, die sich einfach in der 1. eigenen Wohnung garkeinen Festnetzanschluss mehr holen.

Denen reicht dann das Smartphone für Facebook, WhatsApp, Mail und co.
Desktoprechner/Notebooks werden auch nur noch selten benutzt, zb. wenn eine Bewerbung geschrieben wird.
#4
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22964
wir sind vor 3 monaten in unser neugebautes haus gezogen und haben dort auch keinen festnetzanschluss fürs telefon mehr. nur noch über die fritzbox, aber im grund wird eh alles übers handy gemacht, der festnetzanschluss ist halt zu 90% damit man uns da halt anrufen kann.
#5
customavatars/avatar35706_1.gif
Registriert seit: 22.02.2006
Tuttlingen
Gefreiter
Beiträge: 47
@Roach13 und die Fritzbox bekommt ihr Signal woher ? :D
#6
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22964
ich hab seinen beitrag falsch interpretiert, hab gedacht er meint kein telefon mehr am festnetz und nur noch über voip, aber meinte ja gar keinen telekom anschluss mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]