1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Deutsche Telekom will Kunden besser vor Phishing schützen

Deutsche Telekom will Kunden besser vor Phishing schützen

Veröffentlicht am: von

telekom2Phising-Angriffe sind eines der Haupteinfallstore auf heimische Systeme. Im vergangenen Jahr schafften es Hacker sogar Kunden der Deutschen Telekom direkt mit korrekten Namen anzuschreiben und suggerierten eine echte Online-Rechnung zu versenden. Damit soll nun nach Willen der Telekom Schluss sein, denn ab dem heutigen 20. Februar werden sämtliche Rechnungen der Telekom Deutschland GmbH (Festnetz und Mobilfunk) mit den neuen Sicherheitsmerkmalen versendet. Drei Neuerungen werden eingeführt, zwei davon sind für unsere Kunden sofort erkennbar. Ob alle drei oder einzelne davon auch wirklich für eine höhere Sicherheit sorgen können, ist dabei noch nicht ganz klar und muss erst noch analysiert werden.

Deutsche Telekom Rechnung-Online mit neuen Sicherheitsmerkmalen
Deutsche Telekom Rechnung-Online mit neuen Sicherheitsmerkmalen.

Das erste Sicherheitsmerkmal ist, dass neben den bisher bereits gebräuchlichen Informationen, wie persönliche Anrede und Buchungskontonummer, nun zusätzlich Straße und Hausnummer in der Rechnung-Online zu finden sind. Da es Hacker aber auch schafften ihre Opfer mit korrektem Namen anzuschreiben, könnte auch diese Hürde schnell genommen werden. Zur Kontrolle stehen die neuen Details sowohl im Betreff der Rechnungsmail, als auch im ersten Satz des eigentlichen Mailtextes.

Deutsche Telekom Rechnung-Online mit neuen Sicherheitsmerkmalen
Deutsche Telekom Rechnung-Online mit neuen Sicherheitsmerkmalen.

Das zweite Merkmal soll ein fälschungssicheres E-Mail-Siegel sein. Kunden sollen damit ab sofort authentische Online-Rechnungen der Telekom zweifelsfrei erkennen können, wenn sie ihre Rechnung-Online über den Browser (http://telekom.de/email) oder die mobilen E-Mail-App der Telekom abrufen. Das E-Mail-Siegel hat die Form eines blauen @-Zeichens mit einem Haken darin und wird vor dem Absender der Nachricht angezeigt. Angezeigt wird das Siegel darüber hinaus bei GMX, WEB.DE, freenet und 1&1. Ein Hauptkritikpunkt an dieser Stelle ist allerdings, dass das Siegel in E-Mail-Programmen wie Outlook oder Thunderbird nicht angezeigt wird.

Deutsche Telekom Rechnung-Online mit neuen Sicherheitsmerkmalen
Deutsche Telekom Rechnung-Online mit neuen Sicherheitsmerkmalen.

Nicht sichtbar ist das dritte Merkmal, eine neue Signatur. Sie wird beim E-Mail-Versand von den Internet-Providern ausgelesen. Mit dieser sogenannten DKIM-Signatur können gefälschte E-Mails mit Telekom-Absender durch die verschiedenen Provider besser als Spam gekennzeichnet werden. Dies gelingt durch eine zweifelsfreie Erkennung, dass die Rechnungen tatsächlich von Servern der Deutschen Telekom verschickt und auf dem Sendeweg nicht verändert wurden. Erst dann wird das E-Mail-Siegel auch angezeigt, so dass diese beiden Funktionen miteinander verknüpft sind.

Laut Deutscher Telekom verwenden 16 Millionen Kunden das Angebot der Rechnung-Online. Dies ist daher natürlich auch ein gigantisches Feld für Betrugsversuche, welche die Deutsche Telekom mit den neuen Sicherheitsmerkmalen eindämmen möchte.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]