> > > > Samsung kämpft mit Gewinneinbruch

Samsung kämpft mit Gewinneinbruch

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Das südkoreanische Unternehmen Samsung muss laut den neusten Quartalszahlen einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen. Wie bekannt wurde, konnte im vergangenen Quartal ein operativer Gewinn von 5,2 Billionen Won (umgerechnet rund vier Milliarden Euro) erwirtschaftet werden. Im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum muss der Hersteller damit einen Gewinneinbruch von 37,4 Prozent in den Büchern verzeichnen.  

Zudem ist auch das Betriebsergebnis für das vergangene letzte Jahr eingebrochen. Die Einnahmen lagen bei 19,2 Milliarden Euro und damit so tief wie seit 2011 nicht mehr. Zudem erwarten die Analysten, dass das Betriebsergebnis auch im kommenden Jahr weiter schrumpfen wird und nur noch bei 18,3 Milliarden Euro liegen soll.

Der Grund für den Gewinneinbruch ist neben dem starken Kontrahenten Apple auch bei den vielen aufstrebenden Unternehmen aus Asien zu finden. Die chinesischen Smartphone-Hersteller können vor allem im asiatischen Raum immer mehr Marktanteile gewinnen und natürlich verkauft Samsung damit gleichzeitig weniger Geräte.

Trotzdem gibt es auch eine positive Entwicklung bei Samsung, denn die Chipherstellung soll im vierten Quartal deutlich mehr Gewinn abwerfen als zuvor. Die Nachrichtenagentur Yonhap meldet unter Berufung auf das südkoreanische Wertpapierhaus IBK Securities, dass der operative Gewinn bei der Auftragsfertigung um 23 Prozent gestiegen sein soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar34174_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Oberfranken
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
Oh, der Gewinn bricht ein! Schnell mal wieder ein paar Tausend Leute entlassen...
#4
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Zitat mhab;23043449
Samsung macht auch fast 70 Prozent des Gewinns mit der mobilen Sparte.


Genau das war einmal.

Mobile soll zum oper. Gewinn nur noch 1,6Bio. KRW beitragen, deutlich hinter Semi mit 2,7Bio. KRW (laut Bloomberg); Ende Januar wird die Bilanz rauskommen, dann wird man's genauer sehen.
#5
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 389
4 Milliarden Gewinn bei 19,2 Milliarden Einnahmen hört sich aber nicht wirklich nach angespannter Marktlage für Samsung an.
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Zitat mhab;23043449
Samsung macht auch fast 70 Prozent des Gewinns mit der mobilen Sparte.


Das war einmal - und das ist ja auch Samungs Problem.
Inzwischen ist der oper. Gewinn von Mobile so gesackt, daß er nur noch ca. 30% beitragen soll (Quelle: Bloomberg).

Zitat Mawa62;23045059
4 Milliarden Gewinn bei 19,2 Milliarden Einnahmen hört sich aber nicht wirklich nach angespannter Marktlage für Samsung an.


Du bist einem Fehlausdruck aufgesessen. Der Redakteur hat den Begriff Einnahmen falsch verwendet, gemeint war der operative Jahresgewinn.
Der Umsatz ****** im 4. Quartal ca. 52 Bio. KRW, der operative Gewinn 5,2 Bio. KRW, der Nettogewinn dürfte irgendwo bei 4,0 - 4,5 Bio. KRW zu liegen kommen.
Für das Jahr 2014 dürften die Zahlen ungefähr so aussehen: 205 Bio. KRW Umsatz, 25 Bio. KRW operativer Gewinn, 21,5 Bio. KRW Nettogewinn. Von letzterem stammt über ein Drittel allein aus dem 1. Quartal - bevor es so abwärts ging...

Samsung rechnet übrigens in KRW und nicht in Euro - alle Wirtschaftszahlen im Artikel sollten deshalb auch auf Won lauten, denn das ist es, was Samsung veröffentlicht. Zahlen in Euro, Dollar, was auch immer, kann man dann dazusetzen. Aber nun gut, es heißt ja auch HardwareLuxx und nicht WirtschaftsLuxx :d

Zitat mhab;23042820
Die Nachrichtenagentur Yonhap meldet unter Berufung auf das südkoreanische Wertpapierhaus IBK Securities, dass der operative Gewinn bei der Auftragsfertigung um 23 Prozent gestiegen sein soll.


Es handelt sich um das operative Ergebnis der kompletten Sparte Semi, nicht des Foundry-Geschäfts.
#7
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 730
@TCS: Es geht ja auch nur um Samsung Electronics und nicht um die Samsung Group, zumindest in der Quelle.

@Mawa62: die 4 Milliarden beziehen sich aufs vergangene Quartal, die 19,2 Milliarden aufs vergangene Geschäftsjahr. Beides ist der Gewinn.
#8
customavatars/avatar215599_1.gif
Registriert seit: 09.01.2015

Matrose
Beiträge: 3
Die haben mit ihren Notes genug verdient um auch mal ein paar schlechte Jahre zu überstehen. Ich finde die machen es im Mobilfunkbereich genau richtig, entwickelten sich von einer kleinen exotischen Marke zum ernsthaften Apple-Konkurrent. Die haut so schnell nichts um.
#9
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Man sollte Samsung nicht nur auf Handys reduzieren, die planen und bauen unter anderem auch Kraftwerke ;)
#10
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 730
...und Flugzeugträger und Flugzeuge und außerdem Roboter-Kampfpanzer ;) Achja Versicherungen haben sie auch und Reis verkaufen die wie in den Anfangstagen immernoch ;)
An Standbeinen fehlt es Samsung eher mal nicht xD
#11
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Na was Samsung Electronics so alles macht, ohne es mit einem Wort in der Jahresbilanz zu erwähnen...
#12
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2932
Zitat mhab;23043449
Samsung macht auch fast 70 Prozent des Gewinns mit der mobilen Sparte.

Gut die Hälfte des operativen Gewinns fährt der Konzern mit Speicherchips ein, ein Viertel mit Smartphones, nur fünf Prozent mit TV-Geräten und den Rest mit Elektronikkomponenten.

Friede, Freude - Fehlanzeige: Samsung Electronics: Neue Visionen gesucht 12.01.2015 | Nachricht | finanzen.net
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]