> > > > T-Mobile US fährt mit Uncarrier 8.0 fort

T-Mobile US fährt mit Uncarrier 8.0 fort

Veröffentlicht am: von

T-Mobile-US-LogoDer zu großen Teilen zur Deutschen Telekom gehörende US-Ableger T-Mobile hat am heutigen Tage sein neues Programm namens „Un-Carrier 8.0“ präsentiert. Auf der Präsentation zeigte der charismatische und sehr beliebte CEO von T-Mobile, John Legere, wichtige Punkte des Programms auf.

So wird es beispielsweise möglich sein, das nicht verbrauchte Datenvolumen am Ende des Monats nicht einfach verstreichen zu lassen, sondern auf eine Art Konto zu transferieren, um es im nächsten Monat zusätzlich zu nutzen. Das Datenvolumen wird also gespeichert, damit man es später weiterverwenden kann. Mit solch einem Angebot ist der Mobilfunk-Provider, welcher erst kürzlich im Großraum New York LTE mit bis zu 100 Mbit/s flächendeckend einführte, der erste auf dem US-Markt.

Das gespeicherte Datenvolumen ist für ein Jahr gültig und verfällt danach automatisch. Das gilt natürlich nur für die limitierten Verträge, unlimitierte müssen natürlich kein Datenvolumen Speichern.

Zusätzlich dazu verkündete das Unternehmen, dass es nun in den kompletten USA etwa 260 Millionen Menschen mit LTE versorgen kann. Aktuell hat das Unternehmen etwa 52,9 Millionen Kunden.

Solch ein Programm könnte sich durchaus auch der deutsche Mutterkonzern einfallen lassen bzw. sich ein Beispiel am innovativen und experimentierfreudigen Tochterkonzern T-Mobile nehmen. Dort konnte der Mobilfunkprovider nach dem Amtsantritt John Legeres einen wahren Siegeszug verbuchen, welcher das Unternehmen auf Platz 4 der größten Mobilfunkprovider der USA hievte.

Auch hat das Unternehmen diverse Partnerschaften für kostenfreies Roaming in weniger gut abgedeckten Bereichen der USA als auch in Kanada und sogar an den Hauptverkehrsadern von Mexiko. Ein solches Abkommen wäre in der Europäischen Union mit diversen Nachbarländern durchaus sehr wünschenswert.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
T-Mobile US fährt mit Uncarrier 8.0 fort

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]