> > > > Samsung startet Chipproduktion in 14 Nanometern

Samsung startet Chipproduktion in 14 Nanometern

Veröffentlicht am: von

samsungDer Auftragsfertiger Samsung hat den Kollegen von ZDNet in Korea verraten, dass die Produktion von Chips im 14-nm-Prozess angelaufen ist. Diese Strukturbreite gilt innerhalb des Unternehmens als Meilenstein, da die Nachfrage nach dem Produktionsprozess außerordentlich hoch ist. Im Gegensatz zum direkten Kontrahenten TSMC hat Samsung die 16-nm-Produktion übersprungen und seine Fabrikhallen direkt auf 14 Nanometer umgebaut.

Leider ist nicht bekannt, welcher Hersteller hinter dem Auftrag für die 14-nm-FinFET-Chips steckt. Jedoch sprechen die Gerüchte sowohl von Apple als auch von Qualcomm. Sollte Apple tatsächlich der Auftraggeber sein, dürfte es sich dabei aber nicht um den kommenden A9-Prozessor handeln. Stattdessen wäre der S1-Chip für die Apple Watch wahrscheinlicher. Bei Qualcomm als Kunde hingegen wäre ein neuer SoC für mobile Geräte die logische Konsequenz.

Die 14-nm-Chips sollen neben einer höheren Leistung auch eine geringere Leistungsaufnahme besitzen. In den kommenden Monaten werden noch weitere Unternehmen ihre neuen Chips vorstellen. Diese wurden zum größten Teil für den 16-, respektive 14-nm-Prozess entwickelt und neben mobilen Prozessoren werden auch die Grafikschmieden NVIDIA und AMD auf die kleinere Strukturbreite setzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7095
Kurz mal *rumträum*:

das ist die GPU für die R9 390X :fresse:
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1706
schade das die keine gpus machen, so ein shrink von 28 auf 14 nm hätte schon was
#3
customavatars/avatar68595_1.gif
Registriert seit: 20.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 165
@TheBigG so ein Sprung wird nicht vorkommen, sonst könnten die an uns ja nichts verdienen
#4
customavatars/avatar211341_1.gif
Registriert seit: 16.10.2014

Obergefreiter
Beiträge: 68
vielleicht

Globalfoundries-Kooperation mit Samsung: AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte - Golem.de
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]