> > > > Samsung soll A9-Prozessor für Apple produzieren

Samsung soll A9-Prozessor für Apple produzieren

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Beim aktuellen iPhone 6, iPhone 6 Plus und iPad Air 2 von Apple stammt der verbaute A8-, respektive A8X-Prozessor zum größten Teil aus den Produktionshallen von TSMC. Bei den vorherigen Generation wurden der SoC noch von Samsung gefertigt, aber Apple wollte sich vom südkoreanischen Hersteller als Zulieferer lösen und hat deshalb den Auftrag an TSMC vergeben. Wie nun aber die Korea Times meldet, wird dies aber beim kommenden A9-Prozessor wohl nicht mehr der Fall sein.

Laut dem Bericht wird der A9-Chip wieder von Samsung hergestellt, da TSMC nicht die Produktionstechnik anbietet, die sich Apple wünscht. TSMC ist gerade dabei seine 16-nm-Produktion hochzufahren, wohingegen Samsung diese Strukturbreite übersprungen hat und direkt auf die 14-nm-Produktion setzt. Da der A9-Chip eine Strukturbreite von 14 Nanometern besitzen soll, kann TSMC den Auftrag nicht abwickeln und deshalb soll Samsung wieder als Zulieferer den Auftrag bekommen haben.

Samsung musste durch den fehlenden Fertigungsauftrag von Apple einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen, aber kann wohl zumindest beim A9-Prozessor wieder mit einem neuen Großauftrag rechnen.

apple a9

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7059
Bis sie sich dann wieder gegenseitig vor Gericht zerren...
#2
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 596
Zitat elchupacabre;22876200
Bis sie sich dann wieder gegenseitig vor Gericht zerren...


"pack schläg sich, pack verträgt sich. " fällt mir dazu nurnoch ein
#3
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Da kommt der faule Apfel wieder angekrochen :D
#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10717
Was wenn Samsung jetzt sagt "nein machen wir nicht" ?

Ich kann mir aber schon vorstellen, dass Samsung das an Bedingungen knüpft. IMmerhin hat Apple ja nicht mehr die Wahl wie es scheint.
#5
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Was sich liebt das neckt sich ;)
#6
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Zitat Hardwarekäufer;22876449
Was wenn Samsung jetzt sagt "nein machen wir nicht" ?

Ich kann mir aber schon vorstellen, dass Samsung das an Bedingungen knüpft. IMmerhin hat Apple ja nicht mehr die Wahl wie es scheint.


Ich denke mal die Dollarzeichen in den Augen werden wohl stärker wiegen als die Streitereien ^^ Aber Bedingungen werden sicherlich festgelegt seitens Samsung.
#7
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5305
Warum sollte Samsung einen solchen Großauftrag ablehnen?
Das ist doch eine ganz Sparte, die werden den Deal wohl eher feiern.
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 808
Zitat Hardwarekäufer;22876449
Was wenn Samsung jetzt sagt "nein machen wir nicht" ?
Ich kann mir aber schon vorstellen, dass Samsung das an Bedingungen knüpft. IMmerhin hat Apple ja nicht mehr die Wahl wie es scheint.


Ja genau, Samsung Semi hat sich total gefreut über die Laufzeit der A8 SoCs 7,5 Mrd.$ Umsatz an TSMC zu verlieren und möchte das deshalb gerne dauerhaft beibehalten. Macht sich auch richtig gut in der Darstellung gegenüber anderen potentiellen Kunden. :hmm:
#9
Registriert seit: 11.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 1023
Wahrscheinlich wird Samsung die gute Verhandlungsposition nutzen und Apple wird dann zähneknirschend zustimmen müssen :D
#10
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Wenns um den Kapitalismus geht , verkaufen die Amis den IS auch gerne mal waffen ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]