> > > > LTE1800 auf dem Vormarsch

LTE1800 auf dem Vormarsch

Veröffentlicht am: von

LTELaut der Interessensgemeinschaft GSA ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation, LTE, weltweit immer weiter auf dem Vormarsch. So sind weltweit 331 LTE-Netze aufgespannt worden. Bis Ende 2014 soll diese Zahl auf 350 Netze ansteigen. Damit ist LTE laut der GSA weltweit etabliert, was die Chancen für LTE-Roaming weiter steigert.

Apropos Roaming: Der meist genutzte Standard ist LTE im 1.800-MHz-Band. Hierzulande halten beispielsweise die Deutsche Telekom und das ehemalige E-Plus Frequenzen im 1.800-MHz-Band. Zusätzlich haben die Deutsche Telekom, O2 sowie Vodafone ebenfalls massiv im 800-MHz-Band ausgebaut, was größere Funkzellen aber dafür weniger Bandbreite erlaubt.

Deutsche Telekom LTE Europa und USA

Da das 1.800-MHz-Band so beliebt ist, ist dieses ideal für Roaming. Da bis auf Nordamerika (dort werden vor allem das 700-MHz-Band sowie 1.700 MHz und 2.100 MHz genutzt) fast die gesamte nördliche Hemisphäre (außer China) auf das 1.800-MHz-Band setzt, würde dies von der Technologie her zu wenig Komplikationen führen.

Auch wird bereits überall auf der Welt die nächste Ausbaustufe LTE-Advanced (kurz: LTE-A) vorbereitet bzw. schon eingeführt. Besonders beliebt bei LTE-A ist die Carrier-Aggregation, welche Bandbreiten von bis zu 300 Mbit/s ermöglicht. Auch wird die Entwicklung von VoLTE (Voice-over-LTE) weiter vorangetrieben. Bereits jetzt unterstützen etwa 107 verschiedene Smartphone-Modelle VoLTE.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar74880_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007
Käbschütztal
Vizeadmiral
Beiträge: 7556
Hm?
Also ich hab 10GB und die reichen mir durchaus. Bei mir mangelts eher an der Netzabdeckung (ländlicher Raum).
#3
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 594
was bringt LTE wenn es in einigen Gebieten nicht mal ein Handynetz gibt (von keinem der Anbieter)?
#4
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 597
damit sie noch mehr geld von den kunden abverlangen können :-)
Ich finde es echt hart was man für Verträge mit LTE hinblättern muss. Klar muss das investierte Geld auch irgendwo her kommen aber "System X" hat da schon recht. man kann sau schnell runterladen aber nach ein paar Min ist man dann wieder in der Steinzeit angelangt :-) also Fortschritt der eigentlich zwei schritte zurück macht. Ich bin mir zwar net sicher aber bei Prepaid ist LTE sowieso net verfügbar oder? sollten da mal was daran ändern. Falls doch sry dann beachtet meine letzte aussage nicht :-)
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10940
Es fällt schon auf, dass Flecken vor allem dort zu finden sind wo auch bisher die Abdeckung miserabel war.

Also kriegen die, die eh schnelles Internet haben noch schnelleres Internet.

Das mit dem Volumen ist aber korrekt - das ist Mist und völlig unnötig. Wenn die Anbieter alle ihre Volumenklauseln streichen würden wäre das Netz trotzdem genauso ausgelastet wie jetzt.

Man stelle sich vor, jeder würde sich ein 10GB Volumen kaufen und ausnutzen, als ob das Netz nicdafür ausgelegt sei.

Andersherum habe ich heut morgen auch gelesen, dass ein neuer Netzanbieter hofft 700 Mhz-Lizenzen zu bekommen - die wollen dann ein viertes Netz schaffen das ohne Volumenbegrenzung auskommt und von Kommunen und Nutzern mitgestaltet wird.

Aktuell sieht es aber so aus, dass ganz normal versteigert wird und eh nur wieder die drei großen Anbieter zum Zuge kommen. Klar - niemand will Konkurrenz, aber so ändert sich am Ausbau und am Sytem auch nichts.
#6
Registriert seit: 29.03.2009
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Also ich kann für Leute in Ballungsräumen nur den o2BusinessXL empfehlen!
Muss leider von einem Selbstständigen/Unternehmen abgeschlossen werden
für 12€/Monat 10GBLTE und AllNet-Flat!
siehe im TelefonTreff
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1997
Für eine wirklich sinnvolle Nutzung von LTE sind die Tarife mit ihren geringen Datenvolumen völlig ungeeignet und zu teuer.

Für ein Bisschen Surfen im Netz und das Abrufen von Mails usw. braucht es kein LTE.

LTE ist aktuell in unseren Breiten völlig fürn Eimer.
#8
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Naja, von den geringen Latenzen kann man schon profitieren
#9
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 28950
Zitat iToms;22870548
Naja, von den geringen Latenzen kann man schon profitieren


Sehe ich genauso. Wer braucht auf einem Smartphone denn mehr als 10 Mbit? Beim Öffnen von Nachrichten bspw merkt man die Latenzen dagegen massiv. Das ist meiner Meinung nach der größte Vorteil von LTE. Natürlich sind 50 Mbit/s im Speedtest schon sehr schön, und einen 20 Mbit/s Upload haben wohl viele nicht einmal im Festnetz, gebracht hat mir das aber effektiv gesehen rein gar nichts.

Man sollte auch nicht vergessen, dass LTE - im Gegensatz zu UMTS - GSM überflüssig macht.
#10
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10940
Gibt aber zuviele Technologien die GSM noch nutzen, insofern wird das eh nicht abgeschafft auf kurz oder lang
#11
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1376
GSM wird noch länger bestehen bleiben als UMTS. Auch heute bauen wir noch weiter GSM aus, UMTS dagegen nur in Einzelfällen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]