> > > > Zalman ist zahlungsunfähig

Zalman ist zahlungsunfähig

Veröffentlicht am: von

zalman2Der seit 1999 aktive Spezialist für die Kühlung von PCs und Komponenten Zalman ist zahlungsunfähig. Dies zumindest berichten übereinstimmend diverse südkoreanische Nachrichtenportale. Diesen zufolge soll der Mutterkonzern Moneaul, der die bekannte Marke vor drei Jahren übernahm, in einen umfangreichen Betrugsfall verwickelt sein.

So soll Moneaul bereits seit geraumer Zeit falsche Angaben bei Exporten und Warenbeständen getätigt haben, um über Kredite an neues Kapital zu gelangen. Unter anderem seien aus verschiedenen Gründen nicht verkaufsfähige Produkte als Kreditsicherheiten angegeben worden. Gehälter und andere Kosten konnten den Berichten zufolge zuletzt nur noch über die scheinbar ungedeckten Kredite bedient werden, in Teilen sollen auch von Zalman abgezogene Gewinne den Fortbestand von Moneaul sichergestellt haben. Insgesamt soll es um Kredite in Höhe von umgerechnet rund 490 Millionen Euro gehen, die nur aufgrund der falschen Angaben gewährt wurden.

Gleichzeitig wird dem Konzernmanagement vorgeworfen, Gelder auf eigene Konten umgeleitet zu haben. Die Ermittlungen des südkoreanischen Zolls sollen sich aber nicht nur gegen Zalman und den Mutterkonzern, sondern auch gegen mehrere Banken richten, die die Finanzspritzen gewährten. Denn teilweise soll es sich um zinsfreie Kredite gehandelt haben, die ursprünglich für staatlich geförderte Wachstumsprogramme gedacht waren. Hierzu heißt es, dass mindestens die Kontrollsysteme der Geldinstitute versagt hätten.

Moneaul selbst soll aufgrund des Bekanntwerdens der Vorwürfe schon vor gut einer Woche Konkurs angemeldet haben, nur kurze Zeit später sei Zalman gefolgt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11318
Hoch lebe Copy & Paste =)

Ich hatte immer mal wieder Zalman-Kühler, unter anderem einen passiven für ne 7950GT. War damit Leistungsmäßig immer zufrieden.

Letztendlich haben sich die meisten Kühler ja eh nur im Design und Preis unterschieden, und bei letzerem war Zalman immer mit unter den günstigsten.
#14
customavatars/avatar202030_1.gif
Registriert seit: 16.01.2014
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 219
In meinen Augen haben die ganz klar den Trend zu richtigen Silent Lösungen verschlafen.

An der Stelle sind denen Noctua, BeQuiet und andere Hersteller davon gezogen. Reine Kühlleistung reicht dem Kunden an der Stelle nicht mehr aus. Die Nachfrage nach richtig leisen bis teilweise unhörbaren Lüftern konnte Zalman aber nie so wirklich befriedigen.
#15
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Naja wenn die Mutterfirma die Kohle aus ZALMAN herausgeholt hat erklärt das, weshalb es dort nie weiterging. Kein Geld heißt auch keine Forschung. Schade eigentlich, zu AthlonXP-Zeiten gab es nichts besseres als einen Kupferkühler von ZAHLMAN. Mal sehen was daraus wird.
#16
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18688
Zitat Gubb3L;22831464
+1

Früher waren bei unglaublich vielen Kollegen von mir und bei mir selber auch Zalmankühler im Einsatz. Seit geraumer Zeit aber nicht mehr da sie ewigkeiten keine innovativen und guten Produkte mehr gebracht haben und von den andern Anbietern in den Schatten gestellt wurden.
Wüsste auch kein aktuell herausragendes Kühlerprodukt welches sie im Portfolio haben.


Genau so wars bei mir auch, früher waren sei mal Top, heute naja
#17
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 967
Ich bin auch der meinung das Zalman gute Produkte gehabt hat , ich hatte damals recht viele Kühler und sie waren teilweise auch ziehmlich weit oben , der Reserator war mein favorit Vernickelter Zylinder sehr groß , gute Kühlleistung Passiv und absolut unhörbare Pumpe... ich war sehr angetan.
Jahrelang genutzt und die ersatzpumpe kostete 15€ !
#18
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3165
Stimme der allgemeinen Meinung zu.
Hatte damals auch Produkte von Zalman. Die runden Dinger aus Kupfer...und wie geil das Kupfer dann auch immer aussah....waren richtige eye-catcher. Sind sie heute eigentlich noch.
Nur irgendwie gab es dann echt nichts mehr.
Eventuell hätten sie die Waküsektion bereichern sollen als sie bemerkt haben, die Konkurrenz rennt im LuKü Bereich davon.
Zalman Fittings in Kupferdesign mit außergewöhnlichen Formen. Zalman Kupferradiatoren, halbrund bis vollrund. Hintereinander koppelbar....warum nicht... es finden sich immer Leute die auch Lust am design haben und nicht nur der puren Funktionalität. Von der Verarbeitung der Lamellen gab es scheinbar selten etwas zu meckern. Perfekt für radis.
#19
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3208
Zitat Poweraderrainer;22831615
Sollte ich trotzdem noch nen Kühler bestellen aus Nostalgiegründen? :fresse:


Das muss nicht mal Nostalgie sein...ich hab mir die letzten Tage Kühler für nen Rechner angesehen, der Anfang nächsten Jahres in ein 2HE-Gehäuse wandern wird. Dort gibts natürlich massive Höhenbeschränkungen (Totalhöhe sind ja 2x45mm, abzüglich Board, Abstandshalter, Platz zum Boden, 2x Blechdicke - bleiben etwa 60-70mm übrig), sodass da nicht mehr viele Kühler in Frage kommen. Die genau mögliche Höhe ist letztlich gehäuseabhängig, wie ich beim Wechsel von nem 4HE Intertech auf ein 4HE Chenbro eines anderen Rechners gemerkt habe (ade, lieber Macho), also werd ich mich da bis zum Gehäusekauf nicht festlegen. Aber im Rennen sind prinzipiell der Zalman CNPS8900 Quiet, der Xigmatek Janus, und, wenngleich wahrscheinlich zu hoch, der Raijintek Pallas. Für den Zalman sprechen ganz klar 2HE-kompatible Höhe und geeignete Bauform des Lüfters, natürlich die Optik, und dann auch noch der Preis...
#20
customavatars/avatar39285_1.gif
Registriert seit: 26.04.2006

Gefreiter
Beiträge: 55
Schade und wieder ein Kult Hersteller weniger....
#21
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Ein Kulthersteller der es seit Jahren nicht mehr geschafft hat tolle Produkte auf den Markt zu bringen. Von Kult kann man kaum leben wenn man diesen nicht am Leben erhält.
Fakt ist, wäre die Marke einfach still und heimlich verschwunden, wäre es kaum jemanden aufgefallen.
#22
Registriert seit: 24.02.2011

Matrose
Beiträge: 32
Ich gehe ganz schwer davon aus, dass sich die anderen Hersteller dieser Branche bereits die Finger lecken, um die Zalman-Sparte für kleines Geld zu übernehmen. Gerade weil Zalman seit Jahren einen so guten Namen hat ! Ich mach mir keine Sorgen, dass Zalman aus den Shops verschwindet. Vielleicht ist es sogar besser so, denn mit so einem korrupten Mutterkonzern bleibt auch die Entwicklung auf der Strecke !
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]