1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Dell World 2014: Cloud trotz Sicherheitsbedenken

Dell World 2014: Cloud trotz Sicherheitsbedenken

Veröffentlicht am: von

Dell 2013Im Rahmen der GTIA hat Dell 2.038 Angestellte in mittelgroßen Unternehmen zu Themen wie dem Cloud-Computing befragt. Auf der Dell Word wurden nun die Ergebnisse präsentiert.

Das Kernergebniss ist sicherlich die Aussage, dass das Interesse an Cloud-Lösungen noch immer ungebrochen hoch ist. 97 Prozent der Firmen nutzen eine Cloud-Lösung oder planen zumindest den Einstieg in die Cloud.

Aktuell stellen Sicherheitsbedenken die größte Hemmschwelle für den Einstieg in das Cloud-Computing oder die Investition in mobile Technologie dar, während ersteres immerhin 52 Prozent der Befragten kritisch sehen, schreckt letzteres zumindest 44 Prozent ab. Vor dem Hintergrund des großen NSA-Skandals der letzten 18 Monate ist es beinahe verwunderlich, dass die Zahlen nicht noch deutlich höher ausfallen.

Im Gegenzug möchte Dell aber auch gute Gründe präsentieren, weshalb der Umstieg in die Cloud doch äußerst lohnenswert sein kann. So sind laut der Umfrage 72 Prozent der Firmen, die auf Cloud-Lösungen setzen, in den letzten drei Jahren um sechs Prozent gewachsen, während es bei Cloud-Verweigerern lediglich 24 Prozent auf ein Wachstum von sechs Prozent gebracht haben. Noch besser soll es sogar Firmen gehen, die auf mindestens drei unterschiedliche Cloud-Lösungen nutzen – hier liegt das Wachstum im Mittel bei 14 Prozent. Ist die Entscheidung für eine Cloud-Lösung gefallen, lassen sich 58 Prozent der Befragten von einem Partner bei der Integration von Cloud-Lösungen beraten.

Dell hat auf der Eröffnungspressekonferenz die Ergebnisse der GTIA präsentiert.

Gleichzeitig kämpfen viele der kleineren Firmen aber damit, dass sie auf Sicherheitsprobleme nicht ausreichend vorbereitet sind. Nur 25 Prozent der Firmen haben einen Plan, wie bei einem Sicherheitsproblem vorgegangen werden sollte. Kein Wunder also, dass Micheal Dell heute davon sprach, dass gerade im Sicherheitsbereich in den letzten Jahren ein Wachstum von weit mehr als 300 Prozent verzeichnet werden konnte.

Ebenso ging es bei der GTIA um das Thema Mobilität, das bei den Firmen aktuell ebenfalls hoch im Kurs steht. Den größten Vorteil sehen die Firmen in einer gesteigerten Effizienz und Produktivität. Auch hier spielen bei den meisten Befragten aktuell aber Sicherheitsbedenken die größte Rolle bei einer abwartenden Haltung. Darüber hinaus zeigt die Umfrage, dass die überzeugende Integration von mobilen Nutzungsszenarien häufig mit einer gut umgesetzten BYOD-Lösung zusammenhängt.

Abgerundet wird die GTIA vom aktuell ebenfalls angesagten Thema Big Data. Hier fördert die Umfrage beinahe schon ein gewisses Kuriosum zutage, denn die meisten Nutzer wissen nicht so recht, was sie mit Big Data anfangen sollen. 61 Prozent der Befragten geben an, dass sie zwar entsprechende Daten hätten, allerdings nicht wüssten, wie diese am sinnvollsten ausgewertet werden können.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]