> > > > Sparkasse an Apple Pay interessiert

Sparkasse an Apple Pay interessiert

Veröffentlicht am: von

apple-pay-logoAb heute wird es möglich sein, über das iPhone 6 und iPhone 6 Plus via Apple Pay zu bezahlen. Das Bezahlsystem wird vorerst nur in den USA angeboten, wohingegen der verbaute NFC-Chip für deutsche Kunden weiterhin ohne Funktion bleibt. Jedoch soll der Dienst auch irgendwann in Europa nutzbar sein und mit dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband hat nun auch die erste Bank respektive Bankengruppe ihr Interesse bekundet. So soll der Sparkassenverband bereits mit Apple in Kontakt getreten sein, um das System zukünftig auch in Deutschland anbieten zu können.

Einigen Datenschützern stoßt diese Ankündigung jedoch sauer auf, da Apple dann den Zugriff auf die Kreditkartendaten der Kunden hat. Neben Karten von Mastercard können auch solche von Visa und American Express bei Apple zum Bezahlen hinterlegt werden, die Daten werden direkt im iPhone gespeichert. Der Kunde muss zum Bezahlen dann lediglich das Gerät in die Nähe der Bezahlstation halten und sich per Fingerabdruck auf dem Touch-ID-Sensor sich. Eine PIN oder Unterschrift ist somit nicht mehr nötig.

Bis Apple Pay in Deutschland aber wirklich verfügbar sein wird, wird es mit Sicherheit noch viele Monate, wenn nicht sogar Jahre dauern. Aber zumindest hat mit der Sparkasse nun schon eine der größten deutschen Banken ihr Interesse bekundet.