> > > > TSMC erreicht Rekordumsatz dank Apple-SoCs

TSMC erreicht Rekordumsatz dank Apple-SoCs

Veröffentlicht am: von

tsmc logoDer Auftragsfertiger TSMC hat heute neue Quartalszahlen bekannt gegeben und dabei sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn einen neuen Rekord aufgestellt. Der Chipproduzent konnte im dritten Quartal einen Umsatz von 6,88 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Der Gewinn lag laut TSMC bei 2,51 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz um 29 und der Gewinn um 47 Prozent.

Als Grund für die positiven Zahlen gilt vor allem der 20- und 28-nm-Prozess. Während TSMC im 20-nm-Prozess vor allem die Prozessoren für Apple sowie für die PlayStation 4 und Xbox One herstellt, greifen die Grafikkartenhersteller AMD und NVIDIA weiterhin auf die 28-Nanometer-Fertigung zurück. Die Produktion der Grafikchips ist soweit ausgereift, dass die Ausbeute inzwischen deutlich erhöht werden konnte, womit Kosten eingespart werden konnten. Die 28-nm-Produktion macht laut Hersteller mit 34 Prozent den größten Teil des Umsatzes aus.

TSMC-Q3-2014-01

Mit dem noch relativ neuen 20-nm-Prozess konnten zwar nur neun Prozent des Umsatzes erwirtschaftet werden, jedoch konnte dieser im Vergleich zum Vorquartal den höchsten Anstieg verzeichnen und wird auch in Zukunft immer mehr zum Umsatz beitragen. TSMC geht davon aus, dass bereits im vierten Quartal 2014 20 Prozent des Umsatzes von 20-nm-Chips erwirtschaftet werden.

Darüber hinaus soll auch im vierten Quartal der Umsatz insgesamt weiter steigen. TSMC spricht von einem Umsatz von 7,14 und 7,24 Milliarden US-Dollar.