> > > > Steve Ballmer zieht sich komplett von Microsoft zurück

Steve Ballmer zieht sich komplett von Microsoft zurück

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Sechs Monate nachdem Steve Ballmer seinen Posten als CEO von Microsoft für Satya Nadella räumen musste, tritt eine weitere Ikone des Software-Giganten zurück. In einem offenen Abschiedsbrief an den neuen Chef von Microsoft erklärt er, dass er sich zukünftig anderen Dingen widmen möchte. Dazu gehört auch sein Engagement bei den LA Clippers, die er für 2 Milliarden US-Dollar übernommen hatte.

Der heute 58-jährige begann seine Karriere bei Microsoft als erster offiziell Angestellter von Bill Gates und war 25 Jahre lang der zweite Mann. Als sich dieser mehr und mehr aus dem operativen Geschäft zurückzog, übernahm Ballmer das Ruder und führte Microsoft 13 Jahre, bevor er vor gut sechs Monaten seinen Posten räumte oder räumen musste, denn Microsoft befindet sich seit einiger Zeit in einer schwierigen Position und es war nicht ganz klar, wohin die Reise gehen sollte. Viele der unternehmerischen Probleme bei Microsoft wurden Steve Ballmer zugeschrieben.

Steve Ballmer in seinem Brief: "I had not spent any time really contemplating my post-Microsoft life until my last day with the company. In the six months since leaving, I have become very busy. I see a combination of the Clippers, civic contribution, teaching and study taking a lot of time."

Given my confidence and the multitude of new commitments I am taking on now, I think it would be impractical for me to continue to serve on the board, and it is best for me to move off. The fall will be hectic between teaching a new class and the start of the NBA season so my departure from the board is effective immediately.

Satya Nadelle antwortete Steve Ballmer: "First, thank you for all of your support during my transition this year and for the past 34 years. It’s been a great privilege to have worked with you and learned from you. Under your leadership, we created an incredible foundation that we continue to build on — and Microsoft will thrive in the mobile-first, cloud-first world."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
Wie wird man sich an ihn erinnern? Ich vermute nur die Showeinlagen, nachdem er sich ordentlich die Nase gepudert hatte, auf den MS-Veranstaltungen werden ihn überleben.
#2
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 816
Der erste Satz klingt komisch: Nachdem Steve Ballmer für den anderen Typen zurückgetreten ist, tritt eine weitere Ikone zurück: Steve Ballmer.

???


Oh, und der Typ heißt Satya Nadella, nicht Nadelle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]