> > > > Media Markt und Saturn bieten eigenen Mobilfunktarif an

Media Markt und Saturn bieten eigenen Mobilfunktarif an

Veröffentlicht am: von

media-saturnDie beiden zur Media-Saturn-Holding gehörenden und unter Umständen vor einem Verkauf stehenden Elektromarktketten Media Markt und Saturn haben ihr Geschäftsfeld erweitert und treten ab sofort in Konkurrenz zu den etablierten Mobilfunkanbietern. Unter dem Namen „Media Markt Smartphone-Tarif“ respektive „Saturn Smartphone-Tarif“ bietet man Kunden einen Prepaid-Tarif an, der sich im Wesentlichen allerdings nicht von den Angeboten der wichtigsten Mitbewerber unterscheidet und das Vodafone-Netz nutzt.

Für monatlich 8,99 Euro erhalten Nutzer 300 Einheiten, die entweder für Telefonate in alle Netze - eine Minute entspricht einer Einheit - oder SMS verwendet werden können. Darüber hinaus enthält der Tarif ein Datenvolumen in Höhe von 300 MB, das mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde genutzt werden kann. Sind die Kontingente aufgebraucht, werden pro weiterer Minute oder SMS 9 Cent fällig, zusätzliche MB schlagen mit 24 Cent zu Buche. Für Verwirrung sorgt bei letzterem Punkt jedoch die Saturn-Homepage, laut der pro MB keine weiteren Kosten entstehen, sondern lediglich das Übertragungstempo gesenkt wird. Telefonate und SMS mit und an andere Nutzer des Tarifs werden von der sogenannten Community Flat abgedeckt und belasten das Inklusivvolumen nicht.

media saturn prepaid

Zusätzlich sind gegen Aufpreis zwei Optionen verfügbar. Günstigere Auslandstelefonate - Details nennt man nicht - kosten zusätzlich 1,99 Euro, eine Internet-Flat mit ungedrosselten 500 MB wird mit 9,99 Euro berechnet. Das notwendige Startpaket inklusive SIM-Karte kostet 9,99 Euro, enthält jedoch ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro. Wie aufgeladen werden kann das eigene Konto über entsprechende, in den Läden verfügbare Karten mit Guthaben in Höhe von 9, 19 und 29 Euro, per Telefon oder Internet.

Hinter dem Tarif steckt jedoch weder Media Markt oder Saturn, sondern der langjährige Partner Mobilcom-Debitel, der in den Filialen der beiden Ketten seit geraumer Zeit eigene Produkte vertreibt.

Zu den jetzt vorgestellten Tarifen sollen weitere hinzukommen. Zunächst wird im Spätsommer ein Datentarif hinzukommen, weitere, nicht näher beschriebene Produkte dann zu einem späteren Zeitpunkt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6574
oO Ja ne is klar...
#2
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat HWS-Inside;22457638
oO Ja ne is klar...


Es geht doch nichts über reflektierte Kommentare...

Ob die Welt diese neuen Tarife braucht? Eher was für Fanboys.
#3
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6574
Der Markt ist voll mit so einer scheiße^^
#4
Registriert seit: 20.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 814
Der Markt ist wirklich voll damit und im Endeffekt sind alle Tarife fast identisch.
Bei dem einen gibt es etwas mehr Surfvolumen, bei dem anderen ein paar Frei SMS mehr.. aber sonst ist es einfach nur das gleiche.
#5
customavatars/avatar51194_1.gif
Registriert seit: 09.11.2006
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3985
Genau der selbe Tarif von Otelo, Edeka Mobil und Bild Mobil. Einer von den Vieren ( inkl Mediasaturn ) wird's wohl in ein paar Wochen bei mir werden.
Finde gut, dass man wieder Einheiten anbietet und nicht wie bei vielen anderen Tarifen z.b. 100 Min und 100 SMS, was einfach totaler Quatsch ist
in Zeiten von whatsapp und co.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]