> > > > Dropbox und Deutsche Telekom gehen Partnerschaft ein

Dropbox und Deutsche Telekom gehen Partnerschaft ein

Veröffentlicht am: von

dropboxWie Dropbox soeben über seinen offiziellen Blog bekanntgibt, soll der Sync-Client ein integraler Bestandteil aller von der Deutschen Telekom verkauften Android-Smartphones werden. Beginnend mit dem Oktober diesen Jahres sollen die meisten Android-Geräte mit vorinstalliertem Dropbox-Cliebt ausgeliefert werden. Zielmärkte sollen dabei Zentral- und Osteuropa sein. Gemeinsam will man aber auch bestehenden Nutzern eines Android- und iOS-Gerätes die Nutzung von Dropbox näherbringen.

Der Deal könnte dem mit Samsung ähneln. Dort bekommen Käufer bestimmter Samsung-Geräte kostenlos verschieden großen Speicher für eine bestimmte Zeit. Bis zu 48 GB über zwei Jahre werden den Nutzern über diesen Weg geboten. Später dann müssen sie für diesen Speicherplatz, der über dem kostenlosen oder anderweitig erreichten Speicherplatz liegt, bezahlen oder die Speicherkapazität fällt bis auf diesen Wert zurück. Wie genau die Zusammenarbeit aussehen soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Abgesehen von einem vorinstallierten Client dürften sich die Deutsche Telekom und Dropbox noch die ein oder andere Beigabe in Form von freiem Speicherplatz überlegen.

Marc Sommer, Senior Vice President of Business Development bei der Deutschen Telekom dazu: "We’re dedicated to giving our customers the best-possible user experience so they can enjoy life and work on-the-go. That’s why Dropbox, an industry-leading service, was an obvious addition to the services we offer. Dropbox’s intuitive interface and global popularity make it easy for everyone to see, share, and work on the photos, videos, and documents that matter to them."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3790
na mal schauen was auf uns zukommt.
#2
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Wie Stiefmütterlich Telekom auch Ihre eigene Cloud behandelt ist einfach lustig durch solche Partnerschaften....
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 496
Die wollen nur mit der NSA geschäfte machen . NSA ist doch so an der Drop Box und ihr Inhalt interessiert
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]