> > > > Facebook-Ausfall soll soziales Netzwerk 500.000 US-Dollar gekostet haben

Facebook-Ausfall soll soziales Netzwerk 500.000 US-Dollar gekostet haben

Veröffentlicht am: von

facebookAm Donnerstagmorgen hatte Facebook vermutlich mit Serverproblemen zu kämpfen. Gegen 10:00 Uhr deutscher Zeit war das weltweit größte soziale Netzwerk für etwa 20 Minuten nicht erreichbar. Anfragen über die Webseite wurden mit einer Fehlermeldung beantwortet: „Sorry, something went wrong. We are working on getting this fixed as soon as we can.“. Auch die mobilen Anwendungen führten ihre Nutzer ins Leere, Plugins auf Webseiten spuckten Verbindungsfehler aus. Betroffen sollen alle weltweit über 1,3 Milliarden Facebook-Nutzer gewesen sein. Gegen 10:25 Uhr war Facebook angeblich wieder zu 100 Prozent verfügbar.

Der Ausfall des sozialen Netzwerks bescherte nicht nur der Konkurrenz kurzzeitig höhere Besucherzahlen, sondern kostete auch die Betreiber selbst eine ganze Stange Geld. Demnach soll der 20 minütige Ausfall Facebook eine halbe Million US-Dollar durch fehlende Werbeeinnahmen gekostet haben, wie das Forbes-Magazin nun vorgerechnet hat.

Insgesamt aber dürfte sich der finanzielle Schaden für Facebook in Grenzen halten. Alleine im letzten Quartal setzte die Plattform über 2,5 Milliarden US-Dollar um. 2,27 Milliarden US-Dollar alleine durch Werbung. Seinen Nettogewinn konnte Facebook mit 624 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifachen.

In den letzten Wochen hatte Facebook immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen, die hauptsächlich den Dienst von WhatsApp betreffen. WhatsApp war immer mal wieder für wenige Minuten bis hin zu mehreren Stunden nicht erreichbar. Seit Februar gehört der Messaging-Dienst zu Facebook.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7624
Ist doch nichts für die...
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Zumal es auch deren (sowieso schon geringen) Steuerausgaben nochmals senkt.
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dann muss der gute Herr wohl mal eben in seiner Mittelkonsole kramen..
#4
Registriert seit: 17.02.2014

Banned
Beiträge: 23
Mir ist heute morgen der Waschlappen runtergefallen-habe ihn wieder aufgehoben.
#5
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 817
War letztens nicht der gleiche Betrag bei Google, aber bei nur 5 Minuten Ausfall?

Ich meine ja nur... Ansonsten schließe ich mich den anderen da an. Dafür gab es sogar einen großen Artikel bei uns auf der Titelseite der Zeitung. Finde ich übertrieben. (Ist schon eine größere Zeitung, NWZ.)
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31031
wow 500k. porto porto porto porto port kasse
#7
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Und dann noch jammern das zu viele ne a blocken benutzen... .
Jetzt auch ausnahmslos für Facebook.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]