> > > > Ab heute mit Bitcoins bei Caseking bezahlen

Ab heute mit Bitcoins bei Caseking bezahlen

Veröffentlicht am: von

casekingBitcoins sind für viele ein zwiespältiges Thema - für die einen ist die Krypto-Währung bereits ein akzeptiertes Zahlungsmittel, für die anderen ein missverstandenes Mysterium. Auch in unseren Artikeln fanden Bitcoins in den vergangenen Wochen immer häufiger Erwähnung, zur Aufklärung trug unter anderem die Frage nach Hype oder Revolution bei. Während die meisten Nutzer im Internet Bitcoins nur als Zahlungsmittel im Graubereich kennen, erlauben inzwischen auch einige Online-Shops die Zahlung - ab heute auch Caseking.de.

Funktionsweise bei der Bestellung: Während des gewohnten Bestellprozesses auf Caseking.de lässt sich Bitcoin ganz einfach als Zahlungsmethode auswählen. Nach der Bestätigung der Bestellung durch die "Jetzt Kaufen"-Schaltfläche, werden Kunden direkt zum Zahlungsdienstleister BitPay weitergeleitet. BitPay wird dann den Kaufbetrag in Euro unter Berücksichtigung des aktuellen Wechselkurses in Bitcoins umrechnen. Anschließend ist 15 Minuten lang Zeit, um die Zahlung durchzuführen. Dazu können entweder der angezeigte QR-Code gescannt oder die Bitcoins zur angegebenen Wallet-Adresse transferiert werden. Es kann unter Umständen nötig sein, den Refresh-Knopf zu betätigen, um den Zahlungsabschluss angezeigt zu bekommen.

Im Anschluss an die Zahlung wird das Bitcoin-Peer-to-Peer-Netzwerk die Transaktion bestätigen. Dazu werden insgesamt sechs Bestätigungen benötigt, bevor die Bestellung kommissioniert und ausgeliefert werden kann. In der Regel dauert dieser Vorgang weniger als 5 Minuten, es ist jedoch nicht auszuschließen, dass sich der Versand deshalb um maximal einen Tag verzögert. Sollte die Transaktion nicht innerhalb des Zeitfensters von 15 Minuten bestätigt werden, wird die Bestellung automatisch storniert.

Zusätzlich zu den Versandgebühren erhebt Caseking auch noch 2 Euro Transaktionsgebühr für die Bezahlung mittels Bitcoins. Weitere Kosten fallen eventuell durch die eigentliche Transaktion über das Bitcoin-Netzwerk an. Darauf hat Caseking allerdings keinerlei Einfluss. Außerdem sind diese Gebühren mit üblicherweise 0,0005 BTC recht gering.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]