> > > > Bitkom: SMS verliert an Bedeutung

Bitkom: SMS verliert an Bedeutung

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDer Branchenverband BITKOM hat die Zahl der verschickten SMS untersucht und nach dem Rekord aus dem Jahr 2012 einen deutlichen Einbruch festgestellt. Im Jahr 2012 wurden von deutschen Nutzern noch 59,8 Milliarden Nachrichten verschickt, wohingegen es 2013 nur noch 37,9 Milliarden SMS waren. Damit ist die Anzahl der verschickten Mitteilungen innerhalb eines Jahres um satte 37 Prozent zurückgegangen.

Die Gründe für den Rückgang brauchen die Experten von Bitkom nicht lange zu suchen, denn natürlich sind an diesem Einbruch der Zahlen vor allem die Dienste von WhatsApp und Co. verantwortlich. Während die Nutzerzahlen von WhatsApp immer weiter wachsen, fällt im Gegenzug die Anzahl der verschickten SMS. Vor allem bei den Jugendlichen sei der Dienst sehr beliebt, dort werden auch die meisten Nachrichten untereinander ausgetauscht. Laut BITKOM besitzen über 80 Prozent der Jugendlichen ein Smartphone samt Daten-Flatrate und diese nutzen bevorzugt die Dienste von WhatsApp.

Die Experten von BITKOM gehen jedoch davon aus, dass die SMS nicht komplett verschwinden, aber die Anzahl der verschickten Nachrichten in den kommenden Jahren immer geringer werden wird. 

140521 SMS Nutzung-182fecb0eb86f9f2

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar6588_1.gif
Registriert seit: 21.07.2003
Binzen
Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Manchmal frage ich mich bei so Meldungen schon:" Sind die da ganz alleine drauf gekommen?"

Mich würde jetzt noch Interessieren wie viele von den SMS noch "bezahlt" werden, die meisten sind doch sicherlich in SMS Packeten bzw Flats. Also bringen sie eh keinen "Gewinn" ein.

lebt eigentlich "Joyn" noch?
#2
customavatars/avatar68142_1.gif
Registriert seit: 13.07.2007
Mainz Ebersheim
Stabsgefreiter
Beiträge: 339
Ich glaube Joyn war ein klassischer Rohrkrepierer :shot:.
Hab bis jetzt noch niemanden getroffen der auch nur den Namen in den Mund genommen hat.

SMS schreibt man doch nur wenn Whatsapp gerade nicht funkoniert, und die Zeit deckt man mit seinen 30 bis Flat Inklusiv SMS ab.

Aber Cpt. Obvious arbeitet wohl neuerdings bei der BITKOM :vrizz:.
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Na wer hätte das gedacht :-)

Zitat xpac;22262907
lebt eigentlich "Joyn" noch?


Meines Wissens nach nicht.
#4
customavatars/avatar4842_1.gif
Registriert seit: 04.03.2003
Im besseren Berlin
Bootsmann
Beiträge: 589
SMS Flats gibt es JETZT für umme....
wo WA das Ding endgültig beerdigt.

Schon eine lustige Ironie ;-)
#5
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4994
Gerade weil die SMS an Popularität verliert müssen die Anbieter auf kostenlose SMS-Pakete zurückgreifen um die Zielgruppe für SMS noch in die eigenen Verträge zu holen, am besten mit langen Vertragsbindungen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]