> > > > NVIDIA präsentiert gute Quartalszahlen für das Q1 2015 (Update)

NVIDIA präsentiert gute Quartalszahlen für das Q1 2015 (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nvidia 2013NVIDIA hat die Quartalszahlen für das erste Quartal im fiskalischen Jahr 2015 veröffentlicht. In diesem verzeichnet man ein im Vorjahresvergleich um 16 Prozent gestiegenen Umsatz. Dieser war mit 1,103 Milliarden US-Dollar aber vier Prozent niedriger als im Quartal davor. Der Nettogewinn stieg auf 136,5 Millionen US-Dollar, was ein Wachstum von 75 Prozent im Vorjahresvergleich darstellt - auch hier verzeichnet NVIDIA aber auch einen Rückgang zum Quartal davor (-7 Prozent). Das schwächere erste Quartal ist nach einem durch das Weihnachtsgeschäft gestärkte vierte Quartal in diesem Bereich aber nicht unüblich. Pro Aktie schüttet NVIDIA eine Dividende von 0,24 US-Dollar aus.

Eigentlich hätte NVIDIA seine Quartalszahlen erst am kommenden Donnerstag, den 8. Mai, präsentieren sollen. Allerdings sind einige Zahlen durch eine Fehler bereits an die Öffentlichkeit gelangt und somit musste NVIDIA die wichtigsten Eckdaten nun veröffentlichen, um nicht gegen Marktregeln zu verstoßen und weiterhin an der Börse gehandelt zu werden. Details zu den Zahlen, z.B. zum Wachstum in den unterschiedlichen Bereichen, wird NVIDIA weiterhin erst am Donnerstag veröffentlichen. Zu gegebenem Zeitpunkt werden wir die weiteren Informationen dieser News hinzufügen.

NVIDIA Quartalszahlen Q1 2015

Update:

Nun hat NVIDIA den kompletten Quartalsreport für das 1. Quartal 2015 veröffentlicht. Neben den bereits bekannten Zahlen für Umsatz, Gewinn und Dividende nennt NVIDIA nun auch einige Details zu de einzelnen Sparten des Unternehmens.

So soll der Umsatz des GPU-Geschäft im Jahresvergleich um 112 Millionen US-Dollar bzw. 14 Prozent auf 898 Millionen US-Dollar angestiegen sein. Damit bleibt das GPU-Geschäft natürlich der wichtigste Bereich für NVIDIA. Besonders bei den High-End-GPUs soll das Wachstum bei 57 Prozent gelegen haben. Bei den Notebook-GPUs insgesamt sieht NVIDIA allerdings einen leichten Rückgang, wenngleich auch hier der High-End-Bereich weiter wuchs. Mit Quadro, GRID und Tesla präsentiert sich der professionelle Bereich weiter mit einem stetigen Wachstum. Der Tegra-Markt wächst um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr und profitiert hier vor allem vom wachsenden Engagement im Automobilbereich.

Ebenfalls eine interessante Zahl sind die Einnahmen in Höhe von 66 Millionen US-Dollar durch Lizenzgebühren, die Intel an NVIDIA zahlt. NVIDIA hat derzeit Barreserven in Höhe von 4,35 Milliarden US-Dollar, befindet sich aktuell aber auch in der Phase der Aktienrückkäufe, so dass alleine letzten Quartal 324 Millionen US-Dollar dafür aufgewendet wurden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar10514_1.gif
Registriert seit: 20.04.2004

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1447
2015 bitte in 2014 ändern! Die können auch nicht in die Zukunft gucken :D
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29148
Nein, das ist richtig so. Fiskalische Quartale und Jahre stimmen nicht mit dem Kalender und der Jahreszahl überein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]