> > > > Facebook kauft Moves-App - Update

Facebook kauft Moves-App - Update

Veröffentlicht am: von

facebookNachdem Facebook gestern bei seinen neusten Quartalszahlen erneut Rekordwerte vermeldet hatte, ging man heute wieder auf Einkaufstour und kaufte die Smartphone-Anwendung „Moves“, die bislang für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung stand.

Während sich die meisten Anwendungen dieser Art auf die Funktion eines Schrittzählers beschränken, zeichnet „Moves“ ganze Bewegungsprofile auf, erkennt ob sich der Nutzer gerade in einem Fahrzeug fortbewegt, auf dem Fahrrad sitzt, einfach nur durch die Innenstadt schlendert oder aber seine morgendliche Jogging-Runde durch den örtlichen Park dreht. Die App zeichnet nicht nur die Kilometeranzahl auf, die verbrauchten Kalorien, sondern anhand der GPS-Daten auch die genaue Lauf- bzw. Fahrstrecke – bespickt mit allen notwendigen Zeitstempeln.

Nach dem großen Adressbuch durch die Übernahme des Instant-Messaging-Diensts WhatsApp kauft das soziale Netzwerk nun auch die Bewegungsprofile seiner Nutzer oder zumindest potentieller Nutzer, könnten Kritiker behaupten. Laut den Entwicklern soll „Moves“ aber weiter wie bisher als eigenständiges Produkt fortgeführt und nicht mit Facebook verbunden werden.

Angaben zum Kaufpreis machten weder Facebook noch die Entwickler von „Moves“.

Update:

Hieß es zum Zeitpunkt der Übernahme noch, dass man keinerlei Daten weitergeben wird, behält man sich diese Option nun vor. In den heute geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist folgende Passage enthalten:

"We may disclose information about you or your use of our Services to service providers or other partners that work on our behalf to support our business."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Beängstigend?!
Komplette Profile der Nutzer ... Interessen, Kontakte, Bewegungsmuster. Wo soll das enden?
Die NSA hat bald ausgedient...
#2
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Falls die nicht sowieso dahinterstecken. Gesund wirtschaften ist das ja lange nicht mehr. xD
#3
customavatars/avatar123595_1.gif
Registriert seit: 19.11.2009
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1224
einfach kein Facebook App aufm Handy und gut ist! Es reicht doch wenn man daheim ankommt und dort die Nachrichten oder Infos mitbekommt.

Manche wissen nichtmal mehr dass man auch über SMS erreichbar ist :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]