> > > > RTL interactive gibt sein soziales Netzwerk wer-kennt-wen.de auf - Udpate

RTL interactive gibt sein soziales Netzwerk wer-kennt-wen.de auf - Udpate

Veröffentlicht am: von

wer-kennt-wenRTL interactive gibt den Kampf gegen die anderen großen sozialen Netzwerke auf und wird sich von „wer-kennt-wen.de“ Mitte des Jahres trennen. Das teilte das Unternehmen am Freitag per Pressemitteilung mit. Zuletzt hatte RTL interactive immer wieder versucht, der Plattform neues Leben einzuhauchen und verpasste dem Netzwerk einen komplett neuen Anstrich in Form eines großen Relaunches. Dieser und andere Maßnahmen konnten den Nutzerschwund nur zwischenzeitlich abbremsen.

Betroffen sind nun 40 Mitarbeiter, deren Arbeitsplatz auf der Kippe steht. Als Grund für die Entscheidung führt die RTL-Tochter „anhaltende Reichweitenverluste“ an, womit das Netzwerk „langfristig nicht mehr betrieben werden“ könne. Insgeheim hofft man aber auf einen Käufer, der das Netzwerk mit all seinen Mitarbeitern fortführen wird. Gespräche mit potentiellen Investoren sollen bereits angelaufen sein. Details hierzu nannte man jedoch nicht.

RTL interactive stieg Anfang 2008 bei „wer-kennt-wen.de“ ein und hielt zunächst knapp unter 50 Prozent der Anteile. Die endgültige Übernahme erfolgte ein knappes Jahr später. Seine besten Zeiten hat das Netzwerk längst hinter sich gelassen. Laut den jüngsten IVW-Zahlen brachte es das Netzwerk im Februar auf knapp unter elf Millionen Visits und rund 360 Millionen Page-Impression. Zwei Jahre zuvor waren es noch knapp 60 Millionen Visits bei über eine Milliarde Page-Impressions.

statista wer kennt wen k
Facebook ist das populärste Netzwerk in Deutschland.

Laut Statista ist Facebook in Deutschland mit rund 34 Millionen Besuchern im Januar 2014 das populärste soziale Netzwerk und unangefochten auf Platz eins, denn mit rund 5,5 Millionen Besuchern folgt schon das deutsche Netzwerk XING auf Platz zwei. Twitter bringt es den Angaben zufolge auf 3,6 Millionen, Linkedin auf 3,5 Millionen und tumblr auf 3,5 Millionen Besucher. Wer-Kennt-Wen liegt mit 1,1 Millionen auf dem letzten Platz der Infografik. Die Daten wurden dem Analysedienst von comScore zur Verfügung gestellt und beziehen sich auf Unique-Visits im Januar. Google+ war als Teil einer Sub-Domain von Google.com nicht Teil der Erhebung.

Wir bedauern diesen Schritt ausdrücklich, der für uns trotz des besonderen Engagements unseres werkenntwen-Teams leider unumgänglich ist. Unseren Mitarbeitern möchte ich für ihre Leistungsbereitschaft in den letzten Jahren unseren persönlichen Dank aussprechen. An ihnen hat es keinesfalls gelegen, dass wir uns von werkenntwen trennen müssen.“, sagte Matthias Büchs, Geschäftsführer werkenntwen und Bereichsleiter Online/Mobile bei RTL interactive.

 

Update:

Wie das Portal nun über einen Blog-Eintrag bekanntgab, werde man zum 1. Juni 2014 die Plattform vom Netz nehmen. Bis dahin sollten Nutzer etwaige Daten, Fotos, Nachrichten und Kontakte zu sichern. Alle Daten sollen an diesem Tag unwiderruflich gelöscht werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 06.06.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 254
Gut so keiner braucht sowas.
Von mir aus können alle schließen.
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6832
Kein wunder. Das neue Design war mehr als nur Verkackt. Das alte war viel besser, ebenso die übersicht.

Kaum war das neue Design Online war WKW für mich gestorben.

Das Design knüpft sehr an FB an^^
#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Facebook hat alles Platt gemacht! Wenn man sich überlegt, wer auf einmal bei wkw war und nun sind die Nutzer so weit runtergegangen das die dicht machen ;( schade um die 40 Mitarbeiter. Vato3001 ist das wohl ganz egal das diese hier ihren Job verlieren.
#4
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14614
Newsupdate! :wink:
#5
Registriert seit: 30.12.2010

Banned
Beiträge: 695
RTL sollte sich auch aufgeben !
#6
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Wer kennt Wayne?
#7
customavatars/avatar87550_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Ich höre von dem Schrott das erste mal. Schlimm? :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]