> > > > Netflix verhandelt über Europarechte und holt Samsung ins Boot

Netflix verhandelt über Europarechte und holt Samsung ins Boot

Veröffentlicht am: von

netflixMittlerweile gibt es im Wochentakt neues rund um die Expansionspläne von Netflix zu berichten. Zwar gilt es spätestens seit der vergangenen Woche als sicher, dass der US-Marktführer sein Angebot in absehbarer Zeit auch in weiteren europäischen Staaten wie Deutschland und Frankreich anbieten wird, eine offizielle Aussage zu konkreten Ländern gibt es aber noch nicht.

Doch wie das Wall Street Journal erfahren haben will, verhandelt der Streaming-Anbieten derzeit mit mehreren US-amerikanischen Rechteinhabern. Dabei ist klar die Rede von den beiden wichtigsten europäischen Staaten, weitere Einzelheiten sind jedoch nicht bekannt. Dafür hat Samsung aber einen möglichen Starttermin verraten. Denn auf einer Veranstaltung im spanischen Malaga erklärte das Unternehmen, dass alle ab März ausgelieferten Fernseher bereits über die Netflix-Applikation verfügen werden. Zwar ist es unwahrscheinlich, dass das Angebot bereits in zwei Monaten verfügbar sein wird, ein Start im Laufe des zweiten oder dritten Quartals wird somit aber immer wahrscheinlicher.

Abzuwarten bleibt, welchen Umfang ein deutscher Netflix-Ableger bieten wird. Potentielle Nutzer hoffen hier vor allem auf Inhalte mit Originaltonspuren sowie einen mit dem US-Katalog vergleichbarem Inhalt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Naja Vorbilder wie man es nicht macht haben sie ja genug.

Wie wäre es mit:
- alle Filme ab DVD-Start VoD verfügbar (und damit meine ich egal wo auf der Welt der Start ist)
- Staffeln komplett incl. neuesten Folge
- Angebot komplett von Neuerscheinungen bis hin zu alten Klassikern per VoD nutzbar (kein Video per Post wie bei Lovefilm)
- selbsverständlich alles in O-Ton + verfügbare Untertitel & Sync-Sprachen zum wählen (wenn Sync noch nicht vorhanden dann trotzdem in O-Ton und nicht weglassen)
- alles in der besten verfügbaren Qualität (alte Filme DVD-Quali, neue in Full HD oder in 1-2 Jahren dann in 4k)
- keine Raubmordkopierer-Warnung am Anfang / Vorspann den man nicht überspringen kann
- keine (Silverlight-/Flash-)DRM-krütze, Opensource-Programm mit Linux + ARM + XBMC Support (raspberry) anstatt Apps für Smart-Datenschnüffel-Heimtelefonier-TVs die bei mir niemals ans Internet kommen werden
- Pre-Streaming incl. zwischenspeichern, damit bei Pause & kurzem zurückspulen nicht neu geladen wird und es zu keinen aussetzern kommt
- 3-5 Filme/Monat frei zum Download, um die Filme z.B. mit dem Laptop auch ohne Internet-Anbindung zu sehen oder zu Freunden zum Film-Abend per USB/DVD mitzunehmen

Kurz gesagt: ein umfangreiches & kundenfreundliches Angebot

Dafür 10-15€/Monat (von mir aus auch als Jahresvertrag) und sie würden bei mir 5x mehr verdienen als an den 1-2 Filmen die ich mir im Jahr schenken lasse und den paar ausleihen in der Videothek nebenan.

Mal sehen ob sie es überhaupt hinkriegen wenigstens 1 oder 2 Punkte davon umzusetzen...
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3762
1 Kommentar und dann nur Träumerei bzw. Spam.
#3
Registriert seit: 31.07.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 296
Zitat Snake7;21772190
1 Kommentar und dann nur Träumerei bzw. Spam.


Wieso Spam?

PointX hat nur Punkte erwähnt, welche in einem kundenfreundlichem Paket vorhanden sein sollten.
Das dies tatsächlich nur Träume sind, kann man zwar annehmen, aber wünschen darf man ja noch :d
#4
customavatars/avatar16493_1.gif
Registriert seit: 16.12.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Ich kann auch weiterhin mit dem "ausländischen" Netflix gut leben, nur die Politik der aktuellen Serien kann verbessert werden. Gute Beispiel: Doctor Who. Bei Netflix USA finden sich die Seasons 1-5 der neuen Serie, Season 6 findet man dann wiederum bei Netflix Canada und die aktuelle Season 7 findet sich nirgends, nicht mal bei Netflix UK. Daran sollten sie noch arbeiten und daran, dass die Serien bissel schneller zur Verfügung stehen. Ein reines Netflix Deutschland brauch ich nicht, Serien werden eh im originalen Ton geguckt. Ich hab eine Folge Doctor Who mal auf YT in Deutsch angemacht und nach nicht mal 10 Minuten sofort aus, nicht auszuhalten :fresse:
#5
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 11017
Hoffentlich gibts auch bald n kundenfreundlichen Autohändler n CL63 oder so für sagen wir mal 50€ / Monat... Not gonna happen... :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]