> > > > Deutsche Bahn soll WLAN in allen Zügen bieten

Deutsche Bahn soll WLAN in allen Zügen bieten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Deutsche BahnBundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will das Angebot der Deutschen Bahn weiter modernisieren. Seiner Meinung nach sei es möglich, dass sie „das Verkehrsmittel des digitalen Zeitalters“ werden kann, „wenn die digitale Welt Einzug in alle Züge erhält und Breitbandtechnik nutzbar ist.

Konkret bedeutet dies, dass das Unternehmen WLAN in all seinen Zügen und auf allen Strecken anbieten soll. Derzeit ist dies nur in Teilen der ICE-Flotte sowie auf einigen wichtigen Strecken der Fall, beispielsweise zwischen Hannover und Berlin oder Hamburg und Würzburg. Erst Ende des Jahres sollen alle ICEs und alle Kernstrecken entsprechend versorgt sein. Am Modell selbst dürfte sich aber auch nach der Umsetzung von Dobrindts Plänen nichts ändern. Denn kostenlos ist die Nutzung des WLANs bei der Deutschen Bahn nicht, einzig Kunden der Deutschen Telekom können über die meist im Vertrag enthaltene Hotspot-Option ohne Extragebühr im Internet surfen.

Anders sieht es hingegen an mittlerweile mehr als 100 Bahnhöfen der DB aus. Denn seit vergangenem Herbst können hier alle Personen pro Tag 30 Minuten kostenlos auf die entsprechenden Netze zugreifen.

Offen ließ Dobrindt, ob sich der Bund finanziell an der Umsetzung seines Vorschlags beteiligen würde und in welchem Rahmen sich die Kosten bewegen. Der ehemalige Generalsekretär der CSU ist seit Mitte Dezember als Bundesminister verantwortlich für die Bereiche Verkehr und digitale Infrastruktur.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2171
Also wenn ich die Wahl hätte: Überteuertes Wlan oder Freigetränke auf allen Fahrten >100km... ich hätte lieber das Zweite und günstiger ist es vermutlich auch!

Oder mehr geheizte Sitzmöglichkeiten an Bahnhöfen. Oder irgendwas sinnvolles! Verdammt mir geht Wlan in der Bahn so am Allerwertesten vorbei.
#2
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 491
geht mir auch so
#3
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1679
Mehr Pünktlichkeit, höhere Frequenz und schnellere, sowie leisere Züge. Davon hätten alle was und man würde seinen Zielort zügiger erreichen und müsste nicht 30-60 Minuten am HBF rumsitzen und seine Zeit sonstwie totschlagen.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3452
Nehme ich sofort.
Wenigstens etwas schnelles bei der Bahn, wenn schon nicht die eigene Züge.
#5
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2947
Zitat Hiserius;21766507
Mehr Pünktlichkeit, höhere Frequenz und schnellere, sowie leisere Züge. Davon hätten alle was und man würde seinen Zielort zügiger erreichen und müsste nicht 30-60 Minuten am HBF rumsitzen und seine Zeit sonstwie totschlagen.


Wenn die Züge zuverlässig kämen, wäre ich ja schon fast glücklich. Dafür müsste die Bahn aber ja glatt Geld in die Hand nehmen und der Pendlerverkehr bringt ja ach so wenig ein. Nebenbei gibt es dabei auch kaum Konkurrenz also kann man da ruhig ein wenig ausbluten lassen. Das dümmliche WLAN Gedöhns kostet ja im Vergleich gar nichts und man kann werbewirksam was von Zukunft und Fortschritt faseln.
Echt ein Sauladen, leider.
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10530
Meine Schwester hat sowas bei ihrem Telekom-Vertrag inklusive... den Zugang teilen wir uns in der Familie - je nachdem wer gerade mit dem ICE reist.

Aber die sollen sich mal die Niederlande als Beispiel nehmen. Im IC nach Amsterdam (holländische Bahn) hatten wir zumindest einen kostenlosen Hotspot von NL-Telecom oder so
#7
Registriert seit: 19.01.2009

Gefreiter
Beiträge: 49
Diese öffentlichen WLAN sind doch unverschlüsselt, oder? Und bei Smartphone-Apps weiß keiner so genau, ob die extra verschlüsseln... VPN wird der Großteil der Fahrgäste nicht einsetzen.
Alle reden empört vom Abhörskandal, aber die Fahrgäste sollen ihre Daten unverschlüsselt durch die Gegend funken? Seltsam. Ich verstehe den Hype um die WLAN-Hotspots nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]