> > > > Neue Atomuhr geht erst in 5 Milliarden Jahren falsch

Neue Atomuhr geht erst in 5 Milliarden Jahren falsch

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newAtomuhren spielen in unserem Alltagsleben eine wichtige Rolle, auch wenn wir davon nicht immer etwas merken. Nicht nur ist unser Arbeits- und Privatleben teilweise abhängig von einer möglichst genauen Uhr, Technologien wie das Global Positioning System (GPS) und damit auch alle Anwendungen die davon Gebrauch machen, verwenden ebenfalls möglichst genaue Atomuhren. Seit Jahren wird versucht den aktuellen Stand der Technik bei den Atomuhren zu verbessern. Im Grunde genommen geht es darum den Oszillator, in diesem Fall eben Atome, genauer zu vermessen (besser gesagt den Übergang zwischen zwei Energiezuständen) bzw. bessere Elemente zu finden, die beständiger schwingen. Dieser Oszillator ist nichts anders als das Pendel einer mechanischen Uhr. In den meisten Atomuhren wird aktuell Cäsium verwendet.

Optische Atomuhr auf Strontium-Basis am NIST

An der University of Colorado in Boulder wurde im Auftrag des National Institute of Standards and Technology (NIST) nun eine Atomuhr entwickelt, die erst in 5 Milliarden Jahren einer Korrektur bedarf. Möglich wird dies durch die Verwendung von mehreren tausend Strontium-Atomen als Oszillator, die zwischen etwa 100 Lasergittern festgehalten werden. In Schwingung versetzt wird das Strontium durch rotes Laserlicht. Letztendlich wird der Wechsel zwischen zwei Energiezuständen 430 Billionen mal pro Sekunde gemessen. Bereits 2005 hatte man eine solche Konfiguration getestet und nun eine zweite Atomuhr auf Basis von Strontium aufgebaut. Beide Uhren arbeiten in diesem Abstand von fast neun Jahren noch immer so präzise, dass eine erste Ungenauigkeit von einer Sekunde erst in 5 Milliarden Jahren zu erwarten ist. Erste Messdaten wurden bereits im August 2013 erhoben, sind nun aber erneut verifiziert worden.

Um sich den Zeitraum von 5 Milliarden Jahren einmal bewusst zu machen: Wenn sich die Menschheit bis dahin nicht selbst ausgerottet hat, wird sich unsere Sonne am Ende ihres Lebenszyklus befinden und sich zu einem roten Riesen entwickeln. Spätestens dann wird das Thema "globale Erderwärmung" neue Dimensionen erreichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5489
Tut mir leid fürs Klugscheißen, aber es heißt " nichts anderes als" und nicht "nichts anderes wie".

Bei einem Forumspost würde ich das links liegen lassen, aber ihr seid eben eine professionelle Redaktion.
#10
Registriert seit: 24.01.2012

[online]-Redakteur
Beiträge: 160
"Neue Atomuhr geht erst in 5 Milliarden Jahren falsch"
Der Satz ergibt irgendwie keinen Sinn. Wenn sie in 5 Milliarden Jahren falsch geht, geht sie auch jetzt schon falsch.
#11
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1696
Erstmal find ichs gut, hier solche Artikel zu lesen. Man muss ja auch mal loben ;)

t4ub3 hat allerdings Recht: die neue Atomuhr geht jetzt schon falsch. Allerdings ist der Effekt so minimal, dass sich das erst in 5 Milliarden Jahren auswirkt.

Was die Genauigkeit und ihren Nutzen angeht: für die Natur mag das nicht relevant sein, da Sekunden im Universum kaum relevant zu sein scheinen. Allerdings ist es für uns umso wichtiger, da wir Prozesse und Abweichungen besser beobachten können. Das führt unter Umständen zu Erkenntnisgewinn. Grade im (sub)atomaren Bereich kann eine exaktere Zeitmessung von Vorteil sein. Insofern ist gerade für die Forschung solch eine genaue Uhr durchaus wichtig.
#12
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
überlegt euch mal wie GPS funktioniert... wie bekommt ein GPS system die Entfernung zu euch gemessen? indem er einen Zeitcode mitsendet, der so genau ist, dass die in Lichtgeschwindigkeit gesendeten Daten so genau analysiert werden können, dass man bis auf wenige Meter genau messen kann, dazu benötigt man Referenzuhren, auf die sich alle/ das System bezieht, vor allem dafür ist sowas gedacht
#13
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4938
Zum Thema ob die zeit immer gleich ist.
Guckt euch mal "Was Einstein noch nicht wusste" an, auch unter "Das elegante Universum" bekannt.
#14
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3696
Und ich dachte schon das die Menschheit sorgen hat wie Hungernot, Epedimien oder Kriege.
Puh, war wohl doch nur ein Scherz im Radio.

Spass bei Seite, Wayne.
Wie der Redaktuer andeutet, haben wir bis dahin HIER keine Probleme mehr.
#15
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2532
Zitat Don;21742939
Es geht bei solchen Uhren auch nicht um die Messungen von Sekunden.

Deshalb ist die Überschrift auch blanker Unsinn.
#16
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Na dann kann man ja jetzt aufhören, in diese Richtung zu forschen, und sich anderen Sachen widmen.
#17
Registriert seit: 11.06.2011
Planet Erde
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
Z.B. Armbandatomuhren
#18
customavatars/avatar166021_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Und ich stelle meine Uhr weiterhin 7 Minuten vor ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]