> > > > Criterion Games verliert Gründer

Criterion Games verliert Gründer

Veröffentlicht am: von

ea logo newMit Alex Ward und Fiona Sperry verliert das zu Electronic Arts gehörende Studio Criterion Games seine beiden Gründer sowie den Creative Director. Bereits vor einigen Monaten wurde ein Großteil der Belegschaft in das neu gegründete Studio Ghost Games verlegt.

Dieses arbeitete in Zusammenarbeit mit Criterion Games an Need for Speed Rivals, welches wir angespielt hatten. Criterion Games ist vorallem für die beliebte Burnout-Serie sowie für die beiden Need for Speed Ableger Hot Pursuit (2010) und Most Wanted (2012) verantwortlich gewesen. Die beiden Gründer wollen sich nach eigenen Angaben neuen Projekten widmen und ein neues, eigenständiges Studio gründen.

Im Verlaufe des letzten Jahres haben eine Menge großer Namen EA den Rücken gekehrt. Darunter waren Muzyka und Zeschuk, jeweils von BioWare sowie der Vorgänger des aktuellen CEO, John Riccitiello.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2002
Ist auch gut so. EA soll wissen wo der Hammer hängt. Die sollen ihre Art von Abzocke abschaffen, dann wird es vielleicht mal wieder was. Diese tausenden DLCs und die ganzen Refreshspiele (Hot Pursuit -> The Run,...) sind alles nur abzocke. Wenn die Gründer ein eigenes Studio machne wollen, dann müssen die sich garnicht so anstrengen, wenn sie es wie früher angehen und die Leute nicht abzocken mit irgendwelchen DLC kram und Bugs die man damit "fixen" möchte, dann werden das hoffentlich anständige Spiele und kein billiger Schrott a la EA.
#2
customavatars/avatar84265_1.gif
Registriert seit: 04.02.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2613
unterschreib
#3
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
"Im Verlaufe des letzten Jahres haben eine Menge großer Namen EA den Rücken gekehrt."

Und hoffentlich folgen dieses Jahr noch viele weitere große Namen!
#4
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2002
EA hat ja so viel Geld und dann schließen die einen Ausposten in Ingelheim. Man doch kein Praktikum, bei dem man zocken darf und dabei Bugs finden darf -.- Das würde denen aber richtig viel helfen :lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]