> > > > Staatsanwaltschaft gelingt Schlag gegen illegale Pay-TV-Streaming-Angebote

Staatsanwaltschaft gelingt Schlag gegen illegale Pay-TV-Streaming-Angebote

Veröffentlicht am: von

sky deutschlandWie der Pay-TV-Sender Sky Deutschland am heutigen Montag via Pressemitteilung bekannt gab, ist der Staatsanwaltschaft ein Schlag gegen Anbieter illegaler Pay-TV-Streams gelungen. Demnach sollen Polizeikräfte im saarländischen Sulzbach und im hessischen Pfungstadt einer der größten nationalen Anbieter für die illegale Verbreitung von Sendern des Abo-TV-Anbieters Sky Deutschland vom Netz genommen haben. Dieser hatte über sein Internetportal Premiumsender von Sky – vor allem Live-Sport-Angebote – gegen Bezahlung angeboten.

Die Polizei soll zeitgleich drei verdächtige Objekte durchsucht haben und umfangreiches Beweismaterial wie Digital-Receiver, PCs, Datenbanken und Zahlungsinformationen sicherstellen können. Nach ersten Erkenntnissen soll das Angebot von mehreren tausend Kunden genutzt worden sein. Durch die umfangreichen Eigenermittlungen im Vorfeld der Durchsuchungen will Sky Deutschland die Hauptverdächtigen eindeutig identifizieren haben und Strafanzeige wegen gewerbsmäßiger unerlaubter Verwertung eines Sendesignals gestellt haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1574
Es ist ja auch gerade Winterpause.
Pünktlich zum Rückrundenstart gibts bestimmt einen neuen Anbieter.
#2
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
es gibt auch so noch mehr als genug andere Anbierter die Fussball umsonst streamen.
#3
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4585
Vor allem wer ist so doof und bezahlt für sowas?

Für ~35€ bekommt man immer wieder Sky komplett Angebote und 7 Leute bekommt man problemlos in ein Cardsharing Netz, also n 5er im Monat für jeden.
Dafür hat man dann alle Sender in entsprechender Auflösung, verbraucht keine Bandbreite fürs Streaming und es ist quasi nicht aufzuspüren.
#4
customavatars/avatar17377_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5278
Hier geht es aber nicht um Cardsharing Anbieter, sondern um Streaming-Anbieter. Und "so doof" dafür zu zahlen sind z.B. Leute, die sich keine Schüssel ans Haus montieren können bzw. Leute, die das Angebot auch mobil nutzen möchten. Nicht immer so kleinkariert denken bzw. auch mal dran denken, dass die eigenen Bedürfnisse nicht die einzigen sind...
Ich kann genauso gut sagen, wie kann man so doof sein wie du, und selbst "n 5er" im Monat dafür zu bezahlen, wenn es doch auch ganz umsonst geht, indem du dich einfach bei deinem Nachbar einhackst, der Sky hat und nicht mitbekommt, was auf seinem Router alles passiert. Achso, das kannst du nicht realisieren, man bist du doof.
#5
customavatars/avatar89132_1.gif
Registriert seit: 09.04.2008

Gefreiter
Beiträge: 65
Das kann man durchaus verstehen denn erstens ist sowas illegal und zum anderen gibts ja auch genügende Abonennten wie mich die das dann zahlen und sich ärgern würden wenn das noch teurer wird, da nutzt man es ja auch gerne vor allem weil viel angeboten wird seitens Sky vor allem im Sport Bereich der mich interessiert und auch Serien kann man genügende sehen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]