> > > > Vodafone zieht Preise für Zusatz-Datenvolumen an

Vodafone zieht Preise für Zusatz-Datenvolumen an

Veröffentlicht am: von

vodafoneVodafone Deutschland hat ohne weitere Ankündigung die Kosten für zusätzlich buchbares Datenvolumen in den RED-Tarifen ordentlich angezogen. Seit dem 18.12.2013 werden Nutzer, die ihr monatliches Kontingent aufgebraucht haben, deutlich stärker zur Kasse gebeten; Preissteigerungen von 50 Prozent und mehr lassen die neue Cash-Cow der Mobilfunkanbieter erahnen. Dass dies natürlich nicht zur Kunden-Zufriedenheit beiträgt, zeigen die Reaktionen im offiziellen Kundenforum. Eine Stellungnahme seitens Vodafone oder eine "Begründung" für die Preissteigerungen, auch wenn sie den Kunden sicherlich niemals gut ausreichen wird, fehlen bislang. Die neue Staffelung sieht wie folgt aus:

 

  • 100 MB: 3,99 Euro (nur im Vodafone Red XS und Vodafone Red S)
  • 200 MB: 5,99 Euro (nur im Vodafone Red XS und Vodafone Red S)
  • 500 MB: 6,99 Euro (nur im Vodafone Red M)
  • 1 GB: 9,99 Euro (nur im VF Red L, VF Red Premium und VF Black)
  • 2,5 GB: 19,99 Euro (nur im VF Red L, VF Red Premium und VF Black)

Sie löst die bislang gültigen Pakete für 9,99 Euro (1 GB zusätzliches Volumen) und 19,99 Euro (5 GB zusätzliches Volumen) ab, die bis dahin für alle Tarife gültig waren. Eine von den Nutzern des Kundenforums alternative Lösung ist die Zubuchung des monatlich kündbaren Sky-Fussball-Pakets, das mit 12,95 Euro zu buche schlägt. Dafür erhält man jedoch ganze 2 GB Volumen. Nutzt man das Sky-Paket nicht, ist diese Variante definitiv die bessere Preis-Leistungs-Wahl, sollte man mindestens 1 GB Zusatzvolumen benötigen.

Andererseits gibt es für Nutzer des RED M Tarifs noch eine neue Option namens "Red DatenOption 1 GB", bei der 1 GB zusätzliches Volumen ebenfalls 9,99 Euro kostet; die Mindestvertragslaufzeit liegt in diesem Fall aber bei 24 Monaten. Nutzer kleinerer Tarife haben diese Option zwar auch, zahlen dafür aber mal eben 19,99 Euro pro Monat. Lohnenswert ist dies natürlich nur in den Tarifen XS und S, da 1 GB Zusatzvolumen ohne Vertragslaufzeit in den größeren Tarifen ebenfalls nur 9,99 Euro kostet. Alle aktuellen Preise lassen sich im entsprechenden InfoDoc bei Vodafone nachlesen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 03.05.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Wahrscheinlich in Österreich ;-)
#9
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 12912
Erst schön mit red m und sonstigen tarifen werben und dann so eine unerwartete erhöhung der preise vor weihnachten. Wie gut dass mein d2 vertrag zum 2.4. ausläuft. Gekündigt hab ich bereits.
Nun beginnt die suche nach einem neuen allnet an ieter.
Laut umfragen zur kundenzufriedenheit der hotlines hat congstar gar nicht so schlecht abgeschnitten.
Mal sehen...
#10
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Zitat knX;21599311
wenn ich da überlege, das mich anderswo 5Gb 15 Euro kosten und wenn es aufgebraucht ist für weitere 3 Euro nochmals die gleiche Menge bekomme, dann ist das schon ganz schön unverschämt.

In was für einem Netz den bitte? Vermutlich Eplus oder O2 xD da geht es eben nur über den Preis.
#11
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 669
hrmpfff diese apothekenpreise in der gesamten Branche riechen nach KARTELL
#12
customavatars/avatar134445_1.gif
Registriert seit: 11.05.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2091
Hat man dadurch eigentlich ein Sonderkündigungsrecht?
#13
customavatars/avatar175375_1.gif
Registriert seit: 05.06.2012
Freiberg
Stabsgefreiter
Beiträge: 284
Ein Glück bin ich nach 10 Jahren weg von denen...
OpamitKruecke, warum sollte man das haben? Das Zusatzvolumen ist ja nur, wie der Name sagt, zusätzlich.
Wird Zeit das bei den Mafiazuständen mal jemand eingreift.
#14
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 388
Zitat OpamitKruecke;21602392
Hat man dadurch eigentlich ein Sonderkündigungsrecht?


In der Regel selbstverständlich ja. Allerdings ist durch die heute weit verbreitete Fallenstellerei per Kleingedrucktem immer Vorsicht bzw. Umsicht geboten. Am besten mit passend gewählten Begriffen bei Google oder Yahoo nach einschlägigen Foren suchen und lesen was andere Nutzer dazu wissen.
#15
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12293
Zitat Mawa62;21604252
In der Regel selbstverständlich ja. Allerdings ist durch die heute weit verbreitete Fallenstellerei per Kleingedrucktem immer Vorsicht bzw. Umsicht geboten. Am besten mit passend gewählten Begriffen bei Google oder Yahoo nach einschlägigen Foren suchen und lesen was andere Nutzer dazu wissen.


Nein hast Du nicht, da es keine vertraglich vereinbarte Leistung ist, sondern ein freiwilliger ZusatzDienst...

Ich als Mitarbeiter kann derzeit nur mitn Kopf aufn Tisch hauen, bei den was da abgeht

Gesendet von meinem C6603 mit der Hardwareluxx App
#16
customavatars/avatar124127_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1467
Ich würde schon sagen, dass hier ein Sonderkündigungsrecht gegeben ist. Den Vertrag liegen AGB und Preise beim Abschluß zu Grunde und auch die Zubuchbaren Optionen gehören dazu.
Wenn die Optionen verändert oder gar aufgehoben werden, stellt dies den ganzen Vertragsabschluß in Frage. Alternative wäre natürlich einfach mal den Verbraucherschutz hier einzuschalten, die sind gerade sowieso auf der Pirsch den Kommunikationsanbietern an die Eier zu gehen.
#17
Registriert seit: 17.12.2012

Matrose
Beiträge: 2
bei den Business Tarifen sind die Preise für die per SMS buchbaren Zusatzvolumen auch ne Frechheit - aber man muss ja nicht buchen. Solange ein WLAN verfügbar ist steht mein Handy deswegen auf 2G damit ich mein High-Speed Volumen dann nutzen kann wenn ich es brauche und nicht durch irgendwelche App Aktualisierungen verschwende ...
Da lob ich mir meine Festnetz-Dateinflatrate ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]