> > > > Nach FAA Erlaubnis: Delta und JetBlue erlauben Elektronik von Gate zu Gate

Nach FAA Erlaubnis: Delta und JetBlue erlauben Elektronik von Gate zu Gate

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newNachdem die FAA (Federal Aviation Administration bzw. "Bundesluftfahrtbehörde") mit der Nutzung von elektronischen Devices während Start und Landung ein jahrelanges No-Go des Fliegens in den letzten Tagen aufgehoben hat, sind die Airlines Delta und JetBlue die Ersten, die diese neue Reglung umsetzen. Die neue Regelung, die es erlaubt elektronische Geräte von "Gate-zu-Gate" zu benutzen, ist ab sofort für alle Airlines möglich, die die Zulassung durch die FAA erhalten haben.

Die beiden Airlines waren in diesem Fall wohl deutlich schneller als alle anderen, wobei auch American Airlines entsprechende Pläne hegt und auf die Freigabe seitens der FAA warten soll. Die neue Regelung erlaubt es Passagieren, ihre Geräte auch während Start und Landung des Flugzeugs eingeschaltet zu lassen. Dabei gibt es aber noch immer einige Einschränkungen: Mobiltelefone müssen sich im Flugzeugmodus befinden bzw. mindestens den Mobilfunkbetrieb abgeschaltet haben; generell für alle Gegenstände gilt während der Start- und Landeanflüge die Regel, diese in der Sitztasche zu verstauen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10642
Ich habe mein Handy bei Flügen immer im Flugmodus gehabt... wozu gibts den denn sonst?

Das Personal hat auch nie was gesagt, wenn ich beim Takeoff mit dem Tablet gespielt habe oder meinen Ipod benutzt hab - obwohl die Anweisungen immer lauteten "ALLE elektronischen Geräte ausschalten" also auch MP3-player und Co.
#2
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8206
Ich hab die Anweisung zum Ausschalten schon immer ignoriert und meine Geräte angelassen, bzw. den FLUGmodus genutzt (wofür gibt es den wohl :rolleyes:). Dass eingeschaltete elektrische Geräte die Navigationsysteme beeinträchtigen könnten, ist absoluter Schwachsinn und trifft wenn überhaupt ausschließlich auf sendende Geräte zu (für die es ja besagten Flugmodus gibt), aber selbst da haben diverse Tests keinerlei Problem fest stellen können. Fakt ist, es gibt nur einen Grund warum dieses Verbot existiert: Man will, dass die Leute in den kritischen Phasen des Fluges aufpassen und nicht in ihr Smartphone vertieft sind, wenn es mal einen Notfall gibt. Wobei es wohl relativ egal sein dürfte, ob man nun auf das Smartphone oder in die Zeitung oder sonst wohin glotzt. Dass alles wissen die Airlines auch und deswegen erzählt man uns weiter schön die Lüge von den Navigationsproblemen, damit die Geräte aus bleiben.
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4447
Ich habe es sogar mal riskiert über 3G TV zu gucken und ich glaube die Maschine ist nicht abgestürzt.
Puh, Glück gehabt.:-P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]