> > > > Amazon erreicht deutliche Umsatzsteigerung

Amazon erreicht deutliche Umsatzsteigerung

Veröffentlicht am: von

amazonDer Versandhändler Amazon hat seine neusten Zahlen vorgelegt und kann sich über ein kräftiges Wachstum freuen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im abgelaufenen Quartal ein Umsatz von 17,1 Milliarden US-Dollar erzielt. Damit liegt der Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei fast 25 Prozent. Die Prognose der Analysten lag bei 16,8 Milliarden US-Dollar, aber aufgrund des besseren Ergebnisses konnte die Aktie nachbörslich um rund acht Prozent zulegen.

Trotz der Umsatzsteigerung muss Amazon aber weiterhin einen Verlust hinnehmen. Dieser lag im dritten Quartal bei 41 Millionen US-Dollar. Der Verlust ist vor allem auf Investitionen in neue Logistikzentren zurückzuführen. Jedoch konnte auch der Verlust deutlich gesenkt werden, denn vor einem Jahr lag dieser noch bei 274 Millionen US-Dollar. Für das nächste Quartal erwartet Amazon ein Umsatz zwischen 23,5 Milliarden und 26,5 Milliarden Dollar und auch in Zukunft sollen die Unternehmenszahlen weiter wachsen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3591
Gibts irgendwelche Alternativen zu Amazon ??
#2
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ja gibts, aber keine kann derzeit Amazon das Wasser reichen (meine Meinung). Is schon krass wie ich inzwischen ne Lieferzeit von 2-3 Tagen als lang empfinde, bin von Amazon inzwischen einfach das Heute bestellt Morgen da gewöhnt^^

Auch die Retouren laufen extrem einfach und unkompliziert ab. Leider geht das alles auf Kosten der Angestellten und Subunternehmer bei Amazon. Ich kenne niemanden der Beruflich mit Amazon zu tun hat und positiv auf die zu sprechen ist^^
#3
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Gibt sogar sehr viele Alternativen. Meistens kleinere Shops die sich auf eine bestimmte Produktgruppe spezialisiert haben (wie zB PC-Hardware, Schuhe usw.) - Die sind oft genauso schnell wie Amazon und oft genug auch noch billiger.
Also wer die Alternativen zu Amazon nicht findet, will die meist erst gar nicht wirklich suchen.
#4
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1028
Für den Endkunden ist Amazon einfach nur Spitze. Vielleicht nicht immer der billigster Händler aber dafür stimmt auch der Support. Hatte in den ganzen Jahren noch nie Probleme.

Darum freuts mich, wenn der Laden brummt :D
#5
customavatars/avatar170522_1.gif
Registriert seit: 25.02.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1097
amazon ist bei mir in letzter Zeit alles andere als schnell
#6
customavatars/avatar192077_1.gif
Registriert seit: 14.05.2013
Düsseldorf
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 406
Wenn man ein wenig die Augen aufmacht so kann man da auch öfters einige Schnäppchen machen. Bei Kaffee von Lavazza spare ich bei denen jeden Monat knapp 15€ und habe keine Fahrerei.

Es gibt bei denen aber auch genug Sachen die vollkommen überteuert sind...

Also für Kunden oftmals eine gute Sache, als Mitarbeiter möchte ich da aber nicht sein. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]