> > > > Amazon erreicht deutliche Umsatzsteigerung

Amazon erreicht deutliche Umsatzsteigerung

Veröffentlicht am: von

amazonDer Versandhändler Amazon hat seine neusten Zahlen vorgelegt und kann sich über ein kräftiges Wachstum freuen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im abgelaufenen Quartal ein Umsatz von 17,1 Milliarden US-Dollar erzielt. Damit liegt der Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei fast 25 Prozent. Die Prognose der Analysten lag bei 16,8 Milliarden US-Dollar, aber aufgrund des besseren Ergebnisses konnte die Aktie nachbörslich um rund acht Prozent zulegen.

Trotz der Umsatzsteigerung muss Amazon aber weiterhin einen Verlust hinnehmen. Dieser lag im dritten Quartal bei 41 Millionen US-Dollar. Der Verlust ist vor allem auf Investitionen in neue Logistikzentren zurückzuführen. Jedoch konnte auch der Verlust deutlich gesenkt werden, denn vor einem Jahr lag dieser noch bei 274 Millionen US-Dollar. Für das nächste Quartal erwartet Amazon ein Umsatz zwischen 23,5 Milliarden und 26,5 Milliarden Dollar und auch in Zukunft sollen die Unternehmenszahlen weiter wachsen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3755
Gibts irgendwelche Alternativen zu Amazon ??
#2
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ja gibts, aber keine kann derzeit Amazon das Wasser reichen (meine Meinung). Is schon krass wie ich inzwischen ne Lieferzeit von 2-3 Tagen als lang empfinde, bin von Amazon inzwischen einfach das Heute bestellt Morgen da gewöhnt^^

Auch die Retouren laufen extrem einfach und unkompliziert ab. Leider geht das alles auf Kosten der Angestellten und Subunternehmer bei Amazon. Ich kenne niemanden der Beruflich mit Amazon zu tun hat und positiv auf die zu sprechen ist^^
#3
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Gibt sogar sehr viele Alternativen. Meistens kleinere Shops die sich auf eine bestimmte Produktgruppe spezialisiert haben (wie zB PC-Hardware, Schuhe usw.) - Die sind oft genauso schnell wie Amazon und oft genug auch noch billiger.
Also wer die Alternativen zu Amazon nicht findet, will die meist erst gar nicht wirklich suchen.
#4
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Für den Endkunden ist Amazon einfach nur Spitze. Vielleicht nicht immer der billigster Händler aber dafür stimmt auch der Support. Hatte in den ganzen Jahren noch nie Probleme.

Darum freuts mich, wenn der Laden brummt :D
#5
customavatars/avatar170522_1.gif
Registriert seit: 25.02.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1134
amazon ist bei mir in letzter Zeit alles andere als schnell
#6
customavatars/avatar192077_1.gif
Registriert seit: 14.05.2013
Düsseldorf
Bootsmann
Beiträge: 574
Wenn man ein wenig die Augen aufmacht so kann man da auch öfters einige Schnäppchen machen. Bei Kaffee von Lavazza spare ich bei denen jeden Monat knapp 15€ und habe keine Fahrerei.

Es gibt bei denen aber auch genug Sachen die vollkommen überteuert sind...

Also für Kunden oftmals eine gute Sache, als Mitarbeiter möchte ich da aber nicht sein. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]