> > > > AMD präsentiert Quartalszahlen: Wieder in der Gewinnzone

AMD präsentiert Quartalszahlen: Wieder in der Gewinnzone

Veröffentlicht am: von

 

AMD Logo 2013AMD hat heute seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2013 veröffentlicht. In diese Zahlen fließen zum ersten Mal die Einkünfte aus den Konsolendeals mit Microsoft und Sony hinein. Insgesamt hat AMD in diesem Quartal einen Umsatz von 1,46 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Dies bedeutet einen Zuwachs von etwa 15 Prozent zum Vorjahresquartal. Der Gewinn stieg diesmal abermals aus der Verlustzone hinaus und erreicht einen Wert von 48 Millionen US-Dollar. Das entspricht etwa einem Zuwachs von 0,06 US-Dollar pro Aktie.

Die große Trendwende hat das Unternehmen aus Sunnyvale, CA natürlich den Konsolen-Chips zu verdanken. Diese werden unter der Grafik-Abteilung geführt, weshalb diese auch ein Wachstum von 96 Prozent erfahren hat. Die Verkaufszahlen der klassischen Desktop-Lösung sind aber weiterhin Rückläufig. Ändern soll dies der Verkaufsstart der neuen R-Serie, die in den Quartalszahlen Anfang Januar auftauchen werden. Im CPU-Geschäft fiel der Umsatz abermals. Dieser liegt jetzt nur noch bei rund 790 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal waren es noch 927 Millionen US-Dollar.

Es wird sich zeigen müssen, ob AMD mit den für November erwarteten "Kaveri"-Chips und der neuen Grafikkarten-Generation wieder an alte Tage anschließen kann. Zumindest hat der Konsolen-Deal den vergleichsweise kleinen Chipdesigner wieder etwas weiter in klare Gewässer gelenkt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Mich freut es! Konkurenz belebt das Geschäft und was wären wir ohne AMD! Da könnte Intel und Nvidia ja Preise gestalten wie sie wollen. Nein gut so, AMD hat es verdient wie die sich die letzte Zeit ins Zeug legen.
#4
Registriert seit: 08.08.2012

Matrose
Beiträge: 9
Sehr gut, schön zu hören!
#5
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Ohne AMD Grakas würden die NVIDIA sicher neh Menge Schotter kosten, also hoffen wir mal auf einen guten Konkurrenzkampf.
#6
Registriert seit: 12.05.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 497
Ich freu mich auch so für AMD :) finde ich allerdings auch das sie viel machen.
#7
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1504
Sagt mal, wird AMD weiterhin an seiner 1Core = 1Treat CPU Technik festhalten? Oder werden die das ändern?
Weil ich muss sagen beim FX8120 unter Windows ist die Auslastungverteilung Grotten schlecht.
Core 0 = 00%
Core 1 = 80%
Core 2 = 90%
Core 3 = 60%
Core 4 = 00%
Core 5 = 90%
Core 6 = 00%
Core 7 = 00%
#8
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2431
Zitat DjangOC;21289697
Sagt mal, wird AMD weiterhin an seiner 1Core = 1Treat CPU Technik festhalten? Oder werden die das ändern?
Weil ich muss sagen beim FX8120 unter Windows ist die Auslastungverteilung Grotten schlecht.
Core 0 = 00%
Core 1 = 80%
Core 2 = 90%
Core 3 = 60%
Core 4 = 00%
Core 5 = 90%
Core 6 = 00%
Core 7 = 00%


1. thread
2. das liegt zum weit aus größeren teil an windows, bzw der software und nicht am prozessor ;)
#9
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Ich gönn es ihnen :)
#10
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Zitat ~DeD~;21289887
2. das liegt zum weit aus größeren teil an windows, bzw der software und nicht am prozessor ;)


Wenn man für den Desktop Markt CPUs entwickelt, und darauf läuft nunmal zu über 90% Windows, dann nennt man das am Markt vorbeientwickelt ;)
#11
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Zitat ~DeD~;21289887
1. thread
2. das liegt zum weit aus größeren teil an windows, bzw der software und nicht am prozessor ;)


Ja, merke ich bei meinem ebenfalls. Im Idle springt der und der Core mal hoch mal runter, wobei es Garnichts zu machen gibt. Gab zwar mal einen Hotfix seitens Microsoft, aber da hat sich bei meiner Auslastung nichts getan. Wenn ich die Intels mal anschaue sind die meistens nur max. 3 % um Idle ausgelastet. Aber es macht ja keiner was für die Optimierung :mad:
#12
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1504
Zitat zephyr;21290372
Wenn man für den Desktop Markt CPUs entwickelt, und darauf läuft nunmal zu über 90% Windows, dann nennt man das am Markt vorbeientwickelt ;)


1+

Aber die GPUsvon ihnen sind das Gegenteil vom Bereich CPUs, wenn man sich das so anschaut
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]