> > > > Bill Gates verneint Rückkehr, Stephen Elop besteht auf Bonus

Bill Gates verneint Rückkehr, Stephen Elop besteht auf Bonus

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft kommt nach dem angekündigten Abschied von Steve Ballmer sowie der Übernahme von Nokia nicht aus den Schlagzeilen, selbst neue Hardware wie das Surface 2 und Surface Pro 2 gerät dabei ein Stück weit in den Hintergrund.

Ursache für die aktuelle Medienpräsenz sind dabei der ehemalige Microsoft-Chef Bill Gates sowie der künftige Chef der Hardware-Sparte, Stephen Elop. Gemeinsam hatten beide bislang, dass sie als mögliche Ballmer-Nachfolger gehandelt wurden. Doch nun hat Gates eine Rückkehr kategorisch ausgeschlossen. Gegenüber Business Insider erklärte er, dass er derzeit zwar in Teilzeit in der Führungsetage aushelfe, dies sei aber nur vorübergehend. Er habe nicht vor, seinen Nachfolger Ballmer zu beerben, seine Position sei gemeinsam mit seiner Frau an der Spitze der Bill and Melinda Gates Foundation. An seiner Rolle als Aufsichtsratsvorsitzender werde sich aber nichts ändern.

In dieser Position ist er mitverantwortlich für die Suche eines neuen Vorstandsvorsitzenden, ob er allerdings Noch-Nokia-Chef Stephen Elop auswählen wird, ist weiterhin unklar. Angesichts der Debatte um dessen Abfindung und Bonus dürfte die Wahrscheinlichkeit aber sinken. Denn nachdem in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass Elop im Zuge der Nokia-Übernahme durch Microsoft knapp 19 Millionen Euro in bar und Aktienoptionen erhalten wird, nimmt die Zahl der kritischen Stimmen - vor allem in Finnland - zu. Als Reaktion darauf soll Nokia versucht haben, Elop von einem Teilverzicht zu überzeugen, wie die finnische Tageszeitung Helsingin Sanomat schreibt. Der Kanadier habe dies aber abgelehnt und auf ein laufendes Scheidungsverfahren verwiesen.

Für Irritationen sorgte dem Blatt zufolge auch eine Aussage des Nokia-Aufsichtsratsvorsitzenden Risto Siilasmaa. Dieser hatte nach der ersten Kritik am Bonus erklärt, dass Elop die gleiche Behandlung wie sein Vorgänger erfahren würde, auch diesem würde der entsprechende Bonus bewilligt. Tatsächlich aber fällt die Gesamtsumme deutlich geringer aus, wie aus den in der vergangenen Woche veröffentlichten Dokumenten hervorgeht. Dementsprechend musste Siilasmaa seine Aussage zwischenzeitlich korrigieren, es sei eine „sehr unglückliche“ Aussage gewesen. Aber nicht nur von Seiten der Bevölkerung hagelt es Kritik, auch die finnische Regierung konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen. So räumte Wirtschaftsminister Jan Vapaavuori ein, dass er die Gründe für den Bonus nicht nachvollziehen könne.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10773
Er hat auf ein Scheidungsverfahren verwiesen?

Ach so - wenn er auf die Prämie verzichtet, dann ist für seine Noch-Ehefrau nichts zu holen und sie verzichtet nachher noch auf die Scheidung.. das möchte er natürlich vermeidne ;-)

Oder wie darf man das verstehen?
#2
customavatars/avatar185068_1.gif
Registriert seit: 22.12.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1064
Die Ehefrau kann auch nach der Scheidung die Prämie einklagen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Tesla: Solardach kann ab sofort vorbestellt werden

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

Tesla nimmt ab sofort Vorbestellungen für das Solardach entgegen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei das Solardach eine Möglichkeit, um mehr Menschen zur erneuerbaren Energie zu bewegen. Tesla hat das Solardach vor etwa sieben Monaten erstmals angekündigt. Die ersten Dächer sollen in den USA... [mehr]