> > > > Unity Media erhöht Bandbreite in Baden-Württemberg auf max. 150 Mbit/s

Unity Media erhöht Bandbreite in Baden-Württemberg auf max. 150 Mbit/s

Veröffentlicht am: von

unitymedia-logoWie der Kabelnetz-Provider Unity Media bzw. KabelBW nun bekanntgab, werden alle neu gebuchten 2play-Plus- und 3play-Plus-Tarife von 50 Mbit/s auf 100 Mbit/s aufgestockt. Wer den jeweiligen Premium-Tarif bucht, wird automatisch auf 150 Mbit/s im Downlink gehoben. Mit dieser Aktion schließt Baden-Württemberg an die Bundesländer Hessen und Nordrhein-Westfalen auf. Wechselwillige DSL-Nutzer lockt das Kölner Unternehmen mit dem Aussetzen der Grundgebühr über die Restlaufzeit des DSL-Vertrages (maximal 12 Monate).

Es sollte sich jedoch genau überlegt werden, ob man die Technologie wechseln möchte. Kabel ist ein Shared-Medium, sodass zu Lastzeiten wie beispielsweise den Halbzeitpausen eines wichtigen Fußballspiels die Bandbreite stark einbrechen kann. Auch stellt Unity Media für Neukunden nur noch IPv6-Anschlüsse bereit, sodass Probleme bei Verbindungen mit Netzwerken, die nur IPv4 beherrschen, auftreten können. Wen das jedoch nicht abschreckt, der kann bedenkenlos den Anbieter wechseln.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17015
Zitat nVIDIA SLi;21183437
Wenn einem schneller Internet wichtig ist, dann sollte man nicht in das letzte Dorf ziehen.
Jegliche Diskussionen über den Breitbandausbau in Dörfern ist zwecklos .. es lohnt sich nicht.


sehe ich auch so, habe mir im dezember ein haus gekauft, kabel 100k war eins DER kaufkriterien, wer das irgnoriert und nach hintertuffingshausen zieht ist schlicht selbst schuld !

im übrigen hab ich bei kd zb beim bf3 über origin ziehen auch schon 130-140 mbits, trotz 100k leitung..
#9
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2068
Tjaja...das allgegenwärtige "bf3".

Was mich an der Internetleitung als gamer stets am meisten interessiert hat, sind/waren möglichst niedrige Latenzzeiten überall hin.
Das wäre ja Käse mit 100Mbit rumzuschwirren aber dann zu etlichen servern in der Umgebung Pings von 100-200.
Scheinbar ist das heute aber von der technischen Seite her im Zusammenhang sodass es auf "guten Leitungen" gar keine hohen Pings mehr zu erwarten sind.

Mit 3000K Leitung (6000 lt. Vertrag) war ich schon ganz happy, okay Zeiten ändern sich. Heute sollte es für _ausgedehnte_ Internetnutzung sicherlich mindestens 16MBit sein, oder?
Beim """"upgrade"""" von 6Mbit auf eben diesen 16Mbit wurde mir der Fastpath gestrichen weil vertraglich kein Fastpath auf 16 möglich sei (manchen hier mag das noch ein Begriff sein), Pings sprangen um das doppelte bis dreifache. OHJE! Da war es Zeit fürn Wechsel auf Kabel.
Da hat die Telekom wirklich mächtig verschlafen. Die vielen Beamten mit ihren hohen Löhnen bei der Telekom, einfach nicht konkurrenzfähig...
#10
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Zitat REDFROG;21185073
Tjaja...das allgegenwärtige "bf3".

Was mich an der Internetleitung als gamer stets am meisten interessiert hat, sind/waren möglichst niedrige Latenzzeiten überall hin.
Das wäre ja Käse mit 100Mbit rumzuschwirren aber dann zu etlichen servern in der Umgebung Pings von 100-200.
Scheinbar ist das heute aber von der technischen Seite her im Zusammenhang sodass es auf "guten Leitungen" gar keine hohen Pings mehr zu erwarten sind.


Leider arbeiten die meisten Provider heutzutage gegen niedrige pings da man dafür peering betreiben müsste was den meisten Anbietern einfach zu teuer ist weshalb sie alles über 1 bis 2 grössere Anbieter abwickeln, was nebenbei auch zur Zentralisierung führt die das Internet an sich anfälliger für Großflächige ausfälle macht.
#11
Registriert seit: 21.06.2009

Obergefreiter
Beiträge: 98
Manche Leben wohl auch fernab der Realität.

Es wird gebaut, wenn es sich rentiert. ;)
Eher wird nicht einmal darüber nachgedacht. Zahlt die Telekom (oder sonstwer) 3 Millionen für den Ausbau eines Dorfes (inkl. Anbindung, MSAN, OdDSLAM usw.) und es bekommen 100 Leute nen Anschluss (davon 50 TALs) müsste der Vertrag hunderte von Jahre andauern, damit nur ein Bruchteil an Geld wieder reinkommt.

Also Leute: Bevor die Keule ausgepackt wird und mit Beleidigungen um sich geworfen wird: Nachdenken! Wir leben im Kapitalismus, da verschenkt niemand Geld.
#12
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
Bei 100 Leuten, die monatlich 30€ zahlen wären es eigentlich "nur" 83 Jahre, um die ganzen 3 Millionen zu amortisieren. :fresse:

Aber abgesehen davon stimme ich dir vollkommen zu. Ausbau auf irgendwelche Kuhdörfer, wo dann vielleicht 50 Leute DSL bestellen, lohnt sich nicht.
#13
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2452
Irgendwie scheint ihr alle nicht mehr ganz klar zu sehen.

In 9 von 10 Städten mit >500.000 Einwohnern gibt es ab 5 km außerhalb des Zentrums nur noch DSL 1000. Aber nach eurer Deffiniton ist das dann "auf dem Kuhdorf".

Naja, dafür haben wir wenigtens ein Haufen geistige Tiefflieger in D anstatt richtige Leitungen. Ist doch auch was...
#14
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Ja habe mein altes Paket am 19.09.13 um dieses Paket erweitert und muß sagen das ich auf 93000Kb Download schon gekommen bin und spare gegen über der 50Mbit Leitung 50cent im Monat! Also Top!
#15
Registriert seit: 21.06.2009

Obergefreiter
Beiträge: 98
Quelle?
Sitze gerade in Lichtenstein und baue VDSL mit aus.
Unsere "Käffer" hier sind mit 16k+ gut dabei. Je näher an der DiV, desto besser.
Und da sind wir schon 15 km von "Zentrum" entfernt.

#16
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
Zitat Ra1St;21186372

In 9 von 10 Städten mit >500.000 Einwohnern gibt es ab 5 km außerhalb des Zentrums nur noch DSL 1000. Aber nach eurer Deffiniton ist das dann "auf dem Kuhdorf".


Wieviele Städte mit >500.000 Einwohnern gibt es deiner Meinung nach in Deutschland? :hmm:

Abgesehen von der Tatsache, dass der Inhalt deiner Aussage an den Haaren herbei gezogen ist.
#17
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17015
Zitat REDFROG;21185073
Tjaja...das allgegenwärtige "bf3".

Was mich an der Internetleitung als gamer stets am meisten interessiert hat, sind/waren möglichst niedrige Latenzzeiten überall hin.
Das wäre ja Käse mit 100Mbit rumzuschwirren aber dann zu etlichen servern in der Umgebung Pings von 100-200.
Scheinbar ist das heute aber von der technischen Seite her im Zusammenhang sodass es auf "guten Leitungen" gar keine hohen Pings mehr zu erwarten sind.

Mit 3000K Leitung (6000 lt. Vertrag) war ich schon ganz happy, okay Zeiten ändern sich. Heute sollte es für _ausgedehnte_ Internetnutzung sicherlich mindestens 16MBit sein, oder?
Beim """"upgrade"""" von 6Mbit auf eben diesen 16Mbit wurde mir der Fastpath gestrichen weil vertraglich kein Fastpath auf 16 möglich sei (manchen hier mag das noch ein Begriff sein), Pings sprangen um das doppelte bis dreifache. OHJE! Da war es Zeit fürn Wechsel auf Kabel.
Da hat die Telekom wirklich mächtig verschlafen. Die vielen Beamten mit ihren hohen Löhnen bei der Telekom, einfach nicht konkurrenzfähig...



ja fastpath sagt mir nochwas, bin damals von tdoof zu arcor da arcor fastpath standardmässig hatte und tdoof meinte das ginge bei meiner leitung nicht..

bei kabel deutschland hab ich hammer pings, allerdings grauts mir nun vor vodafone..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]