> > > > Vodafone verkauft Anteil an Verizon für 130 Mrd. US-Dollar

Vodafone verkauft Anteil an Verizon für 130 Mrd. US-Dollar

Veröffentlicht am: von

vodafoneDer britische Telekommunikationskonzern Vodafone trennt sich von seinen Verizon-Wireless-Anteilen. Wie das Unternehmen am Nachmittag bekannt gab, übernimmt Verizon die Anteile in Höhe von 45 Prozent für insgesamt 130 Milliarden US-Dollar. Ein Teil der Summe wird in bar bezahlt, der Rest in Verizon-Aktien, so der Wortlaut der Meldung.

Während die Meldung auf den ersten Blick Deutschland trotz der hiesigen Vodafone-Tochter nur auf den zweiten oder dritten Blick betrifft, vermuten Branchenkenner mögliche direktere Auswirkungen auf den Wettbewerb in zahlreichen europäischen Staaten. Denn durch den Verkauf des wertvollsten Unternehmensteils könnte Vodafone schnell zu einem Übernahmekandidaten werden, sollten die Mittel aus dem Verizon-Geschäft nicht sinnvoll investiert werden.

Vor allem AT&T wird in diesem Zusammenhang genannt. Denn der größte Verizon-Konkurrent auf dem US-Markt soll seit längerer Zeit großes Interesse an einem Einstieg in den europäischen Mobilfunkmarkt haben und entsprechende Möglichkeit prüfen. Allerdings hat Vodafone bereits konkrete Ziele, um das eigene Wachstum zu beschleunigen. Unter anderem soll die Übernahme von Kabel Deutschland den Kundenkreis vergrößern, aber auch Investitionen in der britischen Heimat sind bereits erfolgt.

Für Verizon bedeutet der Rückkauf der eigenen Anteile aber ebenfalls eine größeres Wagnis. Zwar sind sich Branchenkenner hier einig, dass das Unternehmen nur so weiter wachsen kann, gleichzeitig muss für die Transaktion aber ein 60-Milliarden-Kredit aufgenommen werden. Sollte sich der Markt anders als erwartet entwickeln, dürfte sich dieser als schwerer Ballast erweisen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 2010
Ich bin kein Trader, daher mal die Frage welchen Sinn das macht, Anteile zu verkaufen und sich teilweise in Aktien bezahlen zu lassenm von just jenem Unternehmen, von dessen Anteilen man sich trennt.
#2
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2499
Briten rollen den Markt auf: Was macht Vodafone mit 100 Milliarden? - IT + Medien - Unternehmen - Handelsblatt

Denke hier steht die Antwort, bzw die These die dahinter Steckt
#3
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3764
Gut wer Vodafone Aktien hat :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]