> > > > Audi bietet LTE-Hotspot für den A3 an

Audi bietet LTE-Hotspot für den A3 an

Veröffentlicht am: von

audiDie Online-Anbindung von Autos wird immer wichtiger. Nicht nur, dass Navigationslösungen somit eine höhere Funktionalität bieten können, auch zu Unterhaltungszwecken greifen immer mehr Infotainment-Systeme - zumeist optional - auf das Internet zu. Angesichts auch hier steigender Datenmengen sind schnelle Anbindungen ein wichtiger Punkt.

Darauf reagiert Audi nun mit einem LTE-Hotspot, der zunächst für den A3 Sportback erhältlich sein wird. Dieser ermöglicht nicht nur den hauseigenen Connect-Diensten, zu denen unter anderem Google Earth, Web-Radio und Facebook gehören, schnellere Down- und Upload-Raten, sondern auch den Fahrzeuginsassen. Denn über die integrierte Hotspot-Funktion steht LTE auch allen verbundenen Geräten wie Smartphones, Tablets und Notebooks der Zugang über das System bereit. Vorraussetzung dafür ist das Vorhandensein der Navigationslösung MMI Navigation Plus sowie die Telefon-Option Audi Connect, der Aufpreis liegt bei insgesamt 3.225 Euro zuzüglich eventuell weiterer Ausstattungsdetails, die zwingend benötigt werden. Zudem ist eine SIM-Karte erforderlich, an einen festen Anbieter ist man hierbei nicht gebunden.

Ab November soll der LTE-Hotspot auch in den anderen A3-Varianten verfügbar sein, ab wann weitere Modelle entsprechend ausgestattet werden können, ist noch unbekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Ich finde da sollte Audi sich ein Beispiel an BMW nehmen und das mit der SIM anders lösen. Klar sind die laufenden Kosten im Verhältnis zum Rest minimal, aber Autofahren ist mittlerweile sowas bequemes, wieso sollte man sich dann noch selbst um diese SIM kümmern müssen :vrizz:
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Schonmal drüber nachgedacht, dass es Gebiete gibt, in denen bestimmte Anbieter immer noch keine ausreichende Netzbadeckung haben?

Im Emsland bist du mit t-Mobile zB nahezu verloren...

So kann jeder seinen Anbieter und seinen Tarif selbst bestimmen... Also warum bei der telecom 20 Euro monatlich zahlen, wenn ich bei Vodafone für das Geld die doppelte Datenmenge oder den halben Preis zahle?!

Wobei gut, wer 45.000 Euro für einen scheiß kleinen A3 locker macht, den jucken auch 30 Euro im Monat für die SIM-Karte nicht. :D
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Dann informier dich erstmal über das System bei BMW.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]