> > > > Google mit gutem 2. Geschäftsquartal

Google mit gutem 2. Geschäftsquartal

Veröffentlicht am: von

google100Google hat heute seine Ergebnisse für das 2. Quartal 2013 präsentiert. Demnach machte Google in diesem Zeitraum einen Umsatz von 14,11 Milliarden US-Dollar, was einem Wachstum von 19 Prozent im Vorjahresvergleich entspricht. 12,1 Milliarden US-Dollar stammen aus dem Werbegeschäft, 93 Prozent hat Google insgesamt aus eigenem Hause generiert. Motorola steuert 998 Millionen US-Dollar zum Ergebnis hinzu, im 2. Quartal 2012 waren es noch 843 Millionen US-Dollar. Dennoch schreibt Motorola rote Zahlen und muss einen Verlust von 342 Millionen US-Dollar hinnehmen, der im Vergleich zum Vorjahr mit 199 Millionen US-Dollar sogar noch angewachsen ist und sich auch negativ auf das Gesamtergebnis auswirkt.

Mit 3,23 Milliarden US-Dollar schrammt Google nur knapp am bisherigen Unternehmensrekord für den Nettogewinn vorbei, der immer noch bei 3,55 Milliarden US-Dollar liegt. Im Vergleich zu den 2,79 Milliarden US-Dollar im Vorjahr kann das Wachstum aber mit dem des Umsatzes mithalten. 55 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Google außerhalb der USA. Inzwischen hat Google 54,4 Milliarden US-Dollar in der Kriegskasse.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 796
Fast ein Viertel des Nettogewinns des letzten Quartals stammt aus dem Verkauf der ehemaligen Mototrola-Sparte "Home".
Die Gewinnentwicklung aus gewöhlicher Geschäftstätigkeit kann also mitnichten mit der Umsatzentwicklung Schritt halten können; kein Wunder, wächst Google doch vor allem im ertragsschwächeren Mobil-Anzeigegeschäft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]