> > > > Straßen-Demonstration gegen Telekom-Pläne

Straßen-Demonstration gegen Telekom-Pläne

Veröffentlicht am: von

telekom2Am 16. Mai 2013 soll es vor der Lanxess Arena ab 08:30 bzw. 16:00 Uhr eine Mahnwache bzw. einen Demonstrationszug gegen die Drosselungspläne der Telekom geben. Laut dem Demonstrationsaufruf bei Facebook würde „Der Aufbau von telekom.de […] dann beispielsweise fast zwei Minuten [dauern]. Die Drossel macht dann auch das Betrachten von Youtube- oder anderen Videos nahezu unmöglich.“ Das Vorhaben wird von dem CCC (Chaos Computer Club) Düsseldorf, Anonymus Aktivisten und weiteren Organisationen unterstützt. Zusätzlich wurde eine Online-Petition gegen die Drosselung bereits von 175.000 Personen unterzeichnet. Die Telekom kündigte am 22. April 2013 an, eine Bandbreitendrossel für das Jahr 2016 einzuführen. Dabei wird je nach Tarif nach einem bestimmten Datenaufkommen die Bandbreite auf 384 kbit/s gedrosselt, egal wie schnell der gebuchte Tarif ist. Dies ist besonders Ärgerlich bei Mehr-Personen-Haushalten, da mit dieser Bandbreite das moderne Internet einzeln kaum zu nutzen ist, geschweige denn von mehreren Personen. René Obermann sagte jedoch auch aus, dass es weiterhin unbegrenzte Tarife geben wird, die jedoch um 10 bis 20 Euro teurer ausfallen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2871
Erstens habe ich es hier schriftlich und zweitens ist es kein allzu großer Akt den Anbieter zu wechseln.
Fristen einhalten, alles schriftlich machen und gut ist. Du wirst natürlich keine 100.000 Threads zum Thema "Mein Anbieterwechsel lief Problemlos ab" finden.
Ich hab auch schon gewechselt und nicht nur einmal
Handy: Eplus->Mobilcom Eplus-> Mobilcom O2->Vodafone
Internet: Telekom->freenet->1&1->KabelBW

Auch bei der Verwandtschaft/Freunden lief der Anbieterwechsel meist ohne größeren Akt. Selbst beim Umzug etc. pp..
Einfach an die einfachsten Grundregeln halten, mMn klappt es meistens nicht, wenn sich die Leute einfach nicht daran halten und dann ist das Geschrei groß.

Natürlich gibt es Fälle, bei denen man sich übelst aufregen könnte und ja die Telekom ist der letzte ******verein, daher kann ich eh jedem nur raten zu wechseln.[COLOR="red"]

---------- Post added at 16:35 ---------- Previous post was at 16:31 ----------

[/COLOR]
Zitat Morrich;20591157
Wenn du da den Tumult nicht verstehen kannst, dann tust du mir echt leid, denn dann bist du wohl etwas beschränkt.


Achja? Ich verstehe & respektiere deine Meinung nicht, daher bist nun du beschränkt?

Danke auch.
#6
Registriert seit: 31.01.2007

Bootsmann
Beiträge: 617
Zitat Sir Diablo;20591211
Erstens habe ich es hier schriftlich und zweitens ist es kein allzu großer Akt den Anbieter zu wechseln.

Daran ist nichts rechtsverbindlich was den Vertrag angeht. Die Telekom hat jedes Recht morgen zu drosseln bei jedem der das in der AGB drin hat und nie wieder eine echte Flatrate anzubieten.

Zitat Sir Diablo;20591211
Fristen einhalten, alles schriftlich machen und gut ist. Du wirst natürlich keine 100.000 Threads zum Thema "Mein Anbieterwechsel lief Problemlos ab" finden.
Ich hab auch schon gewechselt und nicht nur einmal
Handy: Eplus->Mobilcom Eplus-> Mobilcom O2->Vodafone
Internet: Telekom->freenet->1&1->KabelBW

Du hast 2 mal gewechselt (wir sprechen hier von Festnetz-DSL) und es geht nicht nur um den Anbieterwechsel, sondern auch um Problembehebung wenn etwas schief läuft. Ist doch völlig klar, dass man da schlechter als Kunde bei 1und1 gestellt ist, als wenn man bei der Telekom bleibt. Wer das Telefon geschäftlich braucht (freiberuflich, Heimarbeit etc) für den ist es ein noch größeres Risiko. Von "meistens" kann man sich halt nichts kaufen, wenn es bei einem selbst schief läuft. Ich rate auch zum Wechseln, aber man kann nicht ernsthaft behaupten wir hätten da einen fairen Wettbewerb und wechseln ist kein Problem. Die Telekom hat mit dem Leitungsbesitz und ca. 50% Marktanteil die allermeisten Karten in der Hand und das macht es so gefährlich, wenn sie am Fundament des Netzes zündeln.
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5696
Wen interessieren denn Probleme beim Anbieterwechsel, wenn große Teile der Bevölkerung (read: ländliche Gegenden) oftmals nur die Telekom zur Auswahl hat. Es geht hier um zwei Dinge:

1. Netzneutralität (hallo, Entertain)
2. Abzocken derer, die völlig alternativlos bei der Telekom festhängen.

Erklär mal einer fünfköpfigen Familie in einem 500-Seelendorf, die sollen doch den Anbieter wechseln, wenn sie mehr verbrauchen ...
#8
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2871
Und auch in der ländlichen Gegenden muss man keinen DSL Vertrag der Telekom nehmen. Jeder hat das Recht und die Möglichkeit einen anderen Anbieter zu nehmen (die Telekom ist verpflichtet ihre Netze anderen Anbietern zur Verfügung zu stellen).
Wer dann lieber zwei bis drei Tage verschwendet und demonstrieren geht gegen einen Anbieter - naja jedemanns eigene Sache - in diesen Tagen hätte man aber auch längst die Vertragskündigung abschicken können und sich einen neuen Anbieter suchen (und viele andere vernüftigere Dinge).
Gibt viel VIEL größere Probleme als dieses, für das es sich lohnen würde auf die Straße zu gehn. Das ist meine Meinung dazu.

Und finde es unter aller Kanone, dass man hier einfach ungestraft andere Forenmitglieder beleidigen darf.
#9
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
Zitat Sir Diablo;20595463
Und auch in der ländlichen Gegenden muss man keinen DSL Vertrag der Telekom nehmen. Jeder hat das Recht und die Möglichkeit einen anderen Anbieter zu nehmen (die Telekom ist verpflichtet ihre Netze anderen Anbietern zur Verfügung zu stellen).
Wer dann lieber zwei bis drei Tage verschwendet und demonstrieren geht gegen einen Anbieter - naja jedemanns eigene Sache - in diesen Tagen hätte man aber auch längst die Vertragskündigung abschicken können und sich einen neuen Anbieter suchen (und viele andere vernüftigere Dinge).
Gibt viel VIEL größere Probleme als dieses, für das es sich lohnen würde auf die Straße zu gehn. Das ist meine Meinung dazu.

Und finde es unter aller Kanone, dass man hier einfach ungestraft andere Forenmitglieder beleidigen darf.


es gibt so viele ländliche gegenden, wo es einfach KEINEN anderen anbieter als die telekom gibt, ich seh das debakel ja bei meinen eltern. ok, da gibts nur dsl lite, da würd die drossel keinen unterschied machen, aber geht ums prinzip!
#10
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 886
"Gibt viel VIEL größere Probleme als dieses, für das es sich lohnen würde auf die Straße zu gehn. Das ist meine Meinung dazu."

Das kann ich nur unterstützen!
#11
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007
CH Basel
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Lanxess wtf? :confused:

http://lmgtfy.com/?q=lanxess+arena
#12
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Zitat smalM;20606557
"Gibt viel VIEL größere Probleme als dieses, für das es sich lohnen würde auf die Straße zu gehn. Das ist meine Meinung dazu."

Das kann ich nur unterstützen!


Ja ?Was den ZBs.???? Dann geht doch mal auf die Staße und macht deswegen eine Demo!!! Aber das macht ihr 2 sicher nicht°°°!!°°°

Ihr seit auch so welche die alles essen was sie hingstellt bekommen, ohne nachzufragen was das überhaupt ist

Da könnt ich mich echt aufregen drüber!!! Man kann doch nicht auf einmal sagen wir begrenzen jetzt das Internet falls das Downloadlimit überschritten ist auf steinzeitnivoe aber gut ihr habt ja ganz andere Probleme stimmt, euch ist das egal gut aber mir nicht und bestimmt auch vielen anderen nicht!!!! Deswegen auf die Straße raus und zeigen das wir uns das nicht bieten lassen! Gut so !!!! Telekom nein so geht es einfach nicht< erst mit dem Giganetzt werben und dann solche faxen anfangen ??=???==??Lä#cherlich!!!!!!
#13
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2532
??? !!!!

:rolleyes:
#14
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2871
Achja, da kennt mich anscheinend ein Anderer wieder besser als ich mich selbst :wall:
Für was es sich lohnen würde mMn, hmm mir würden da z.B. "Gegen Krieg" oder "Gegen Diskriminierung" einfallen. Demonstriert habe ich auch schon mit Erfolg gegen meine damaligen Studiengebüren, das war für mich auch ein Grund "Freie Bildung" (wenn wir schon beim Thema sind danicool: man kann sich seinen Beitrag auch bevor man auf "Antworten" drückt durchlesen und wenigstens Mal die offensichtlichen Fehler rausmachen. Danke.).
Aber manche Leute regen sich halt gern auf. Da schaltet dann das Gehirn auch irgendwie ab.
Demonstration gegen eine Preiserhöhung (was es im Endeffekt ist) eines einzelnen Netzanbieters wäre nicht mein Weg.
Wenn ALDI den Preis für Kartoffeln um 50% erhöht, dann kauf ich sie halt beim REWE. Wir leben in einer freien sozialen Marktwirtschaft. Angebot, Preis und Nachfrage sollten sich somit gegenseitig regeln. Aber lieber künstlich aufregen und den Vertrag blos nicht kündigen - selbst schuld.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]