> > > > Qualcomm erreicht Rekordumsatz

Qualcomm erreicht Rekordumsatz

Veröffentlicht am: von

qualcommEs ist wohl unbestritten, dass im mobilen Bereich aktuell die meisten Geräte über die Ladentheke gehen. Für diese Geräte werden natürlich auch die entsprechenden Prozessoren benötigt und davon profitiert vor allem Qualcomm. Der Chipentwickler konnte im vergangenen Quartal einen neuen Rekordumsatz verbuchen und erreicht 6,124 Milliarden US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies ein Plus von 24 Prozent. Neben den Prozessoren verkauft Qualcomm auch UMTS- und LTE-Modems und auch in diesem Bereich ist laut Hersteller eine sehr hohe Nachfrage vorhanden. Der Gewinn stieg laut dem Chipentwickler um 17 Prozent auf 2,07 Milliarden US-Dollar.

Insgesamt konnte Qualcomm im vergangenen Quartal 173 Millionen Prozessoren aus der Snapdragon-Serie verkaufen und durch die guten Zahlen möchte das Unternehmen 431 Millionen Dollar an seine Aktionäre ausschütten. Auch für Zukunft rechnet das Unternehmen mit weiter steigenden Zahlen und der Umsatz soll um mindestens nochmals 25 Prozent zulegen. Auch beim Gewinn rechnet Qualcomm mit einem weiteren Anstieg von 14 Prozent und dies ist vor allem auf das Samsung Galaxy S4 zurückzuführen, denn auch das südkoreanische Unternehmen greift je nach Land auf die Prozessoren von Qualcomm zurück.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1404
Qualcomm wird wohl das neue Intel ^^ bzw. ist das Intel der Mobilbranche
#2
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Würd mich schon interessieren ob da nicht bald was für den Desktopmarkt kommt.
#3
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1404
Ich denke nicht, da Qualcomm keine x86-Lizenz besitzt und x86 auf dem Desktop nunmal unumgänglich ist. Vorallem da Microsoft die Win32-API ja für WinRT Anwedungen gesperrt hat, sodass man für ARM keine Desktopanwendungen entwickeln bzw. portieren könnte.
#4
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Ich denke auch, dass Qualcomm in dem Mobilen sektor ganz gut zu Hause ist. Vorallem wenn sie ihre Position weiter ausbauen.

Im Desktopsegment sehe ich keine großen gewinnchancen. Zum einen wegen der x86 Problematik und vorallem aber, wäre die entwicklung eines konkurenzfähigen Desktopprozessors bzw. einer CPU Serie mit dem dazugehörigen Chipsatz etc. viel zu teuer... vorallem wenn man einem Monopol wie Intel gegenüber steht. Dessen Leistung muss man ersteinmal erreichen, dass ist auch für Qualcomm nicht leicht. Und über die Preis / leistungssparte können sie auch nicht gehen, da dort AMD die Fäden in der Hand hat.
#5
Registriert seit: 10.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
oder sie kaufen AMD.
Damit hätten sie ne Lizenz, Erfahrungen und Vertriebswege :)
#6
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1404
Ich glaube die x86 Lizenz verfällt aber sobald AMD aufgekauft wird.
#7
Registriert seit: 10.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
naja, dann fusioniert man eben...
Das Kind bekommt nen anderen Namen und schon bleibt die Lizenz.
Aber alles nur Spinnerei.
Solange AMD weiterhin so konsequent leicht rote Zahlen schreibt wäre ein Kauf nur durch wirklich kalkulierbare Synergieeffekte tragbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]