> > > > Square Enix: Erste Entlassungen und ein neuer CEO

Square Enix: Erste Entlassungen und ein neuer CEO

Veröffentlicht am: von

square enix logoNach dem Ende des aktuellen Geschäftsjahres am 31. März 2013 ist der bisherige Square Enix-Präsident Yoichi Wada von seinem Posten zurückgetreten. Insgesamt fuhr der Publisher einen Nettoverlust von umgerechnet ca. 108 Millionen Euro ein.

Yosuke Matsuda, aktueller Representative-Director, wird Yoichi Wada ab Anfang Juni als Präsident und CEO ersetzen. Neuer Director der Square Enix Holdings wird Enix Europes Chef Phil Rogers. Trotz seines Rücktrittes wird Wada weiterhin bei Square Enix tätig sein. In welcher Form ist allerdings nicht bekannt. Matsuda erklärt außerdem, dass er in naher Zukunft alle Verpflichtungen, Geschäfte und Vermögenswerte des japanischen Publishers überprüfen lassen will. Aus diesen Erkenntnissen sollen weitere Mittel in vielversprechende Bereiche investiert und weniger aussichtsvolle Projekte abgesetzt werden.

Für die schleppenden Verkäufe und den Verlusten sollen vor allem große Titel in Europa und den USA sorgen. Darunter fallen die bekannten Spiele-Titel Sleeping Dogs, Hitman: Absolution und Tomb Raider. Square Enix Los Angeles bekam die Umstrukturierungsmaßnahmen zunächst als erstes zu spüren: Mehrere Mitarbeiter sollen sich bereits einen neue Tätigkeit suchen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
"Für die schleppenden Verkäufe und den Verlusten sollen vor allem große Titel in Europa und den USA sorgen."
Mit ein Grund, warum ich meine Spiele nicht illegal herunterlade. Tolle Spielentwickler gehen dadurch kaputt. Ich hoffe sehr, dass sich Square Enix vom Verlust erholt.
#2
customavatars/avatar122567_1.gif
Registriert seit: 02.11.2009
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 749
Zitat kleiner Krieger;20428580
Mit ein Grund, warum ich meine Spiele nicht illegal herunterlade. Tolle Spielentwickler gehen dadurch kaputt.


Das ist für mich ne alberne Milchmädchen Rechnung, gute Spiele verkaufen sich auch gut.
Die haben sau viel scheisse Produziert und große Titel Kaputt Casualisiert und das ist nun die Rechnung dafür.
Das hat nix mit RaubmordKopien zu tun
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]